Airbus-Chef rechnet bis ins kommende Jahr mit Lieferkettenproblemen

Date:

Berlin, 23. Jun (Reuters) – Airbus-Chef Guillaume Faury rechnet bis ins kommende Jahr mit Engpässen in der Lieferkette. Mit einer Besserung sei ab Mitte kommenden Jahres zu rechnen, sagte er am Donnerstag am Rande der Luftfahrtausstellung ILA in Berlin, „aber keiner weiß das, ich habe keine Glaskugel“. In der Vergangenheit hätten Krisen zumeist zwölf bis 18 Monate gedauert. 

Boeing-Chef Dave Calhoun hatte am Mittwoch erklärt, er rechne damit, dass die Probleme noch bis Ende 2023 anhielten. Dabei gehe auch um einem Mangel an Arbeitskräften bei kleinen und mittelgroßen Zulieferern. Boeing habe eine große und komplizierte Lieferkette. Der Konzern hatte im Mai mitgeteilt, die Produktion seiner 737-Maschinen sei durch Engpässe bei Kabelanschlüssen eingeschränkt. Einige Boeing-Kunden seien zudem zur Streichung von Flügen gezwungen gewesen, weil es an Personal für die Erholung nach der Pandemie gefehlt habe.

Airbus-Chef rechnet bis ins kommende Jahr mit Lieferkettenproblemen

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Metro erhöht Umsatz- und Ergebnisprognose

Frankfurt, 06. Jul (Reuters) - Der Handelskonzern Metro hebt inmitten steigender Preise seine Umsatz- und Ergebnisprognose für das Gesamtjahr an. Im abgelaufenen dritten Quartal des Geschäftsjahres...

Autozulieferer Leoni ist bis Ende 2025 gerettet

Nürnberg, 06. Jul (Reuters) - Der angeschlagene Nürnberger Autozulieferer Leoni kann aufatmen. Die Mehrheit der neun Gläubigerbanken verlängert ihre Kredite um knapp drei Jahre bis Dezember 2025....
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking