Air Liquide, Darling Ingedrients, Sunrun: Das sind überzeugende Energieaktien

Date:

spot_img

Christian Rom und Stian Ueland, Portfoliomanager des DNB Fund Renewable Energy, berichten, von welchen Aktien aus dem Bereich der erneuerbaren Energien sie am meisten überzeugt sind und warum Unternehmen aus dem Bereich der Energieeffizienz in den kommenden Jahren eine „low hanging fruit“ für Investoren sind:

Überzeugende Energieaktien

Aktien aus dem Bereich der erneuerbaren Energien waren im Herbst 2020 sehr beliebt und erreichten im Januar 2021 ihren Höhepunkt. Damals wurden die Preise für Aktien aus dem Bereich der erneuerbaren Energien von Privatanlegern in die Höhe getrieben. Seitdem hat sich der Markt für erneuerbare Energien seitwärts bewegt, und in diesem Jahr sind viele der Aktien im Einklang mit dem übrigen Aktienmarkt weiter zurückgegangen. Die Bewertung ist gesunken, und gleichzeitig sind die Aussichten so gut wie schon lange nicht mehr. Der Bereich und das Thema haben ein hohes Wachstum, aber man muss Unternehmen identifizieren, die wachsen und Geld verdienen können. Wenn man diese Kombination und die Unternehmen findet, die besser sind als ihre Konkurrenten, schafft das langfristig Überrenditen. 

Wachstumsfeld Energieeffizienz

Mit dem Krieg in der Ukraine hat sich die Energiewende in Europa deutlich beschleunigt. Der Sektor profitiert von einem starken Rückenwind. Die Energieeffizienz wird schnell wachsen, teils durch staatliche Zuschüsse für Investitionen in eigene Solarenergie, teils durch andere energieeffiziente Investitionsmaßnahmen, die den Energiebedarf senken. Der Vorteil ist, dass Verbesserungen der Energieeffizienz in relativ kurzer Zeit umgesetzt werden können. Solar- und Windenergie haben auch insofern Rückenwind, als die Behörden in Europa die Genehmigungsverfahren für diese Art von Investitionen erleichtern und verkürzen werden. Das wird zu einem starken Wachstum beitragen, insbesondere angesichts der sehr hohen Energiepreise in Europa.

Kohlenstoffabscheidung für die Erreichung der Emissionsziele

Auch die Kohlenstoffabscheidung ist ein interessantes Wachstumsfeld. Sie eignet sich gut für Industriegebiete mit großen Produktionsanlagen. Sie wird essenziell sein, um die Klimaneutralität bis 2050 zu erreichen. Es ist schwer zu sagen, wer hier in Zukunft die Gewinner sein werden, ob es sich um Unternehmen handelt, die nur eine Technologie wie Aker Carbon Capture anbieten, oder um etablierte Unternehmen in nahegelegenen Geschäftsbereichen.

Wir haben in das französische Industriegasunternehmen Air Liquide investiert. Das Unternehmen hat eine bedeutende Größe, da es bereits über eine Infrastruktur mit Pipelines zu den großen Industriegebieten in Europa verfügt. Heute liefert es Industriegase an die großen Prozessindustrien in der Chemie- und Stahlindustrie. Das Unternehmen kennt die Bedürfnisse der Kunden und kann seinen bestehenden Kunden leichter eine weitere Dienstleistung und ein weiteres Produkt verkaufen. Vor zehn Jahren war das Unternehmen nicht gleichbedeutend mit Carbone Capture, aber das Unternehmen hat sich in diesem Bereich weiterentwickelt und bietet nun die gesamte Kette von der Abscheidung von Kohlendioxid über den Abtransport bis hin zur Lagerung an. Das ist ein starkes Angebot.

Neue Beteiligungen

Eine neue Beteiligung im Fond ist American Darling Ingredients, das in der Lebensmittelindustrie und im Bereich der erneuerbaren Energien tätig ist. Zuvor besaßen wir das Unternehmen Renewable Energy, das im Bereich erneuerbarer Diesel groß war, aber von der Ölgesellschaft Chevron übernommen wurde. Jetzt haben wir Darling Ingredients gekauft, das unter anderem im Bereich erneuerbarer Dieseltreibstoff tätig ist. Das Unternehmen bietet Anlagen zur Abscheidung von Fetten und Ölen aus Restaurants an. Reststoffe werden von Restaurants übernommen und das recycelte Fett wird dann als Biokraftstoff verkauft. Das bedeutet, dass Darling Ingredients auf den Rohstoffen für erneuerbaren Diesel sitzt und somit eine stärkere Position als Renewable Energy einnimmt. Darüber hinaus extrahiert das Unternehmen natürliche Inhaltsstoffe aus essbaren und ungenießbaren Bio-Nährstoffen.

Größte Beteiligungen im Fonds

Die größten Bestände im Fonds sind IMCD und Sunrun. Die Unternehmen haben völlig unterschiedliche Geschäftsbereiche, was die Breite unseres Anlageuniversums zeigt. IMCD ist ein Vertreiber von Spezialchemikalien, die in allen Bereichen von der Schönheitspflege über die Lebensmittelindustrie bis hin zur Entwicklung fortschrittlicher Materialien eingesetzt werden. Sie kaufen neue Unternehmen, die sie leicht integrieren können, und erhalten neue Produkte, die sie an bestehende Kunden verkaufen können. Das Unternehmen ist im Umweltbereich sehr interessant, und die Produkte, die es liefert, bedeuten für die Kunden Energieeinsparungen und eine effizientere Produktion. IMCD steht für Energieeffizienz.

American Sunrun ist die zweite große Beteiligung des Fonds. Das Unternehmen ist in den USA führend bei Solarenergielösungen und hat heute über eine Million Kunden. Sunrun verwaltet die gesamte Produktionskette mit der Installation von Solarzellen, Batterien für die Energiespeicherung und sie installieren auch Ladegeräte für Elektroautos. Das Unternehmen kümmert sich auch um die Wartung und den Service. Sunrun finanziert sich komplett über seine Bilanz und hat ein gutes und funktionierendes Geschäftsmodell. 

„Die von Sunrun installierten Solarenergielösungen tragen auch zur Optimierung des Stromnetzes bei. Die Anlagen, die in das bestehende Stromnetz integriert werden, helfen, dieses auszugleichen, damit es nicht überlastet wird. Das spart Kapital und erhöht die Effizienz. Langfristig gibt es für Sunrun auch Möglichkeiten, neue Produkte wie Energiepumpen anzubieten“, sagt Christian Rom.

Air Liquide, Darling Ingedrients, Sunrun: Das sind überzeugende Energieaktien

Foto der beiden Portfoliomanager Christian Rom (rechts) und Stian Ueland (links). Bildquelle: DNB AM

Mehr im Bereich Börse.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

RWE will auch nach US-Milliarden-Zukauf in Europa investieren

Frankfurt/Düsseldorf, 03. Okt - RWE will auch nach einer milliardenschweren Übernahme in den USA weiter in Deutschland und Europa in erneuerbare Energien investieren. Der Essener Konzern...

Euro-Finanzminister beraten über Folgen der Energiekrise

Brüssel, 03. Okt - Die Regierungen der Euro-Staaten werden nach eigenen Angaben ihre Wirtschaften nicht vollständig vor den explodierenden Energiepreisen abschirmen können, sondern müssen sich auf...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking