30. Juni 2022 Marktentwicklungen

Date:

spot_img

30. Jun (Reuters) – Die US-Fluggesellschaft JetBlue AirwaysJBLU.O verlängert die Frist für ihre milliardenschwere Kaufofferte für den Billigflieger Spirit Airlines. Das teilte JetBlue am Donnerstag mit, nachdem das Unternehmen vor drei Tagen das Gebot erhöht hat und inzwischen mit 34,15 Dollar je Aktie lockt. JetBlue bietet mehr als Frontier, die Spirit ebenfalls übernehmen wollen. Der Billigflieger hatte die Hauptversammlung, auf der eigentlich am Donnerstag über die Übernahme durch Frontier abgestimmt werden sollte, auf den 8. Juli verschoben. Beide Bieter sehen in einer Spirit-Übernahme die Chance, ihr Angebot in den USA auszubauen, während die Branche dort mit Personal- und Flugzeugmangel zu kämpfen hat.

Oakland, 30. Jun (Reuters) – Lockdowns in China, angesichts des Ukraine-Kriegs zurückhaltende Verbraucher und Lieferengpässe lassen den US-Chiphersteller Micron Technology pessimistischer auf das laufende vierte Quartal blicken als der Markt. Der bereinigte Umsatz werde bei 7,2 Milliarden Dollar plus oder minus 400 Millionen Dollar liegen, teilte das im Bundesstaat Idaho ansässige Unternehmen am Donnerstag nach Börsenschluss mit. Analysten hatte bisher im Schnitt mit mehr als neun Milliarden gerechnet. Im dritten Quartal konnte Micron den Umsatz um 16,4 Prozent auf 8,64 Milliarden Dollar steigern. Die Micron-Aktie gab im nachbörslichen Handel um 6,3 Prozent nach.

Hongkong, 30. Jun (Reuters) – Die Investmentfirma L Catterton will sich Insidern zufolge vom dänischen Modeunternehmen Ganni trennen. Das Unternehmen habe Lazard mit dem Verkauf beauftragt, was das Interesse chinesischer Käufer geweckt habe, sagten zwei mit der Angelegenheit vertraute Personen. Unverbindliche Gebote könnten bis zum 25. Juli abgegeben werden, sagte eine der Personen. Der Deal könnte den Insidern zufolge das Modehaus mit 500 bis 700 Millionen Dollar bewerten. Ganni teilte mit, es gebe keinen Verkauf, zu dem sich das Unternehmen äußern könne. L Catterton und Lazard war zunächst nicht für eine Stellungnahme erreichbar. Ganni wurde 2000 gegründet und bietet über 400 Einzelhändler in 20 Ländern seine Damenmode an. 

Tokio, 30. Jun (Reuters) – Der französische Autobauer Renault kann seinen Anteil an dem japanischen Partner Nissan nicht auf über 44,4 Prozent erhöhen. Das geht aus einer erstmals von Nissan am Donnerstag veröffentlichten Allianzvereinbarung hervor. Das sogenannte Restated Alliance Master Agreement zeigt zudem, dass Nissan berechtigt ist, eine zusätzliche Beteiligung an Renault zu erwerben, sollte der französische Autobauer einen Vorschlag an die Aktionäre machen, den der Nissan-Vorstand nicht unterstützt. Der Anteil von Renault an Nissan beträgt aktuell rund 43 Prozent, der von Nissan an Renault 15 Prozent, aber ohne Stimmrechte.

Zürich, 30. Jun (Reuters) – Der Schweizer Pharmakonzern hat die Produktion von zwei Krebsmedikamenten in seinen Werken im italienischen Ivrea und im amerikanischen Millburn Anfang Juni wieder aufgenommen. Die Auslieferung der Dosen der sogenannten Radioliganden-Therapien seien schrittweise wieder gestartet worden, teilte Novartis am Donnerstag mit. Die Probleme seien behoben, die im Mai zum freiwilligen Produktionsstopp der Medikamente gegen Darm- und Prostatakrebs geführt hatten. Diese Probleme hätten die Patientensicherheit nicht beeinflusst. Um der wachsenden Nachfrage nach Radioliganden-Therapien nachzukommen, investiere Novartis zudem in den Ausbau der Produktion in Millburn und Ivrea sowie in den Bau einer neuen Anlage in Indianapolis, die 2023 in Betrieb genommen werden soll.

30. Juni 2022 Marktentwicklungen

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Foxconn für Weihnachtsquartal „vorsichtig optimistisch“

Taipeh, 04. Okt - Der Apple-Zulieferer Foxconn ist nach Rekorderlösen im September für das vierte Quartal trotz Rezessionsängsten zuversichtlich gestimmt. Der weltweit größte Auftrags-Hersteller von Elektronik erklärte...

Bauchemiekonzern Sika hebt Umsatzprognose an

Zürich, 04. Okt - Der Schweizer Bauchemiekonzern Sika schraubt seine Wachstumsprognose für das laufende Jahr hoch. Für 2022 wird nun ein Umsatzplus von mehr als 15 Prozent...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking