3.5 C
München
Samstag, Februar 4, 2023

Aegon AM Kommentar zur Ad-hoc-Sitzung der EZB

Expertenmeinungen

Hier lesen Sie einen Kommentar von Sandra Holdsworth, Head of Interest bei Aegon AM, zur außerplanmäßigen EZB-Sitzung am heutigen Tag:

„Die EZB hat für heute eine Ad-hoc-Sitzung anberaumt, um die „aktuellen Marktbedingungen“ zu erörtern und ihre Besorgnis über die Volatilität an den Finanzmärkten und möglicherweise insbesondere über den Anstieg der Renditen an den schwächeren Märkten für Staatsanleihen zum Ausdruck zu bringen. Die Rendite 10-jähriger italienischer Anleihen stieg gestern auf über 4 %, und auch die Renditen europäischer Unternehmensanleihen sind gestiegen, wobei die Kreditprämien Mehrjahreshöchststände erreicht haben. 

Die Renditen steigen im Zuge der Anpassung der Märkte an die Welt nach QE und Negativ-/Nullzinsen, und die Renditen risikoreicherer Wertpapiere ziehen am schnellsten an. Die EZB hat sich verpflichtet, eine Zersplitterung der Märkte zu verhindern, und hat bereits angekündigt, dass sie Maßnahmen ergreifen wird, um eine ungleiche Anwendung der Geldpolitik in der Eurozone zu verhindern. Nach der Ankündigung dieses Treffens fielen die Renditen italienischer Anleihen drastisch. Ob sich dieser Rückgang fortsetzt, wird vom Ergebnis der heutigen Sitzung abhängen.“

Aegon AM Kommentar zur Ad-hoc-Sitzung der EZB

Foto von Sandra Holdsworth (Quelle: Aegon AM)

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse