9. August 2022 Marktentwicklungen

Date:

spot_img

Es folgen die börsentäglichen Marktentwicklungen.

Berlin, 09. Aug (Reuters) – Die Berliner Krypto-Plattform Nuri hat am Dienstag nach erfolglosen Gesprächen mit Investoren Insolvenz angemeldet. Das Unternehmen, das 2015 in Berlin gegründet wurde, stellte beim Amtsgericht einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens. Die Abkühlung der Kapitalmärkte, die Insolvenz der US-Kryptobank Celsius Network und die Talfahrt an den Krypto-Märkten hätten die Nuri GmbH nachhaltig belastet, teilte das Unternehmen mit. „Wir sind zuversichtlich, dass das Insolvenzverfahren in der aktuellen Unternehmenssituation die beste Grundlage darstellt, um ein langfristig tragfähiges Sanierungskonzept zu entwickeln“, erklärte Nuri-Chefin Kristina Walcker-Mayer. 

Guthaben der Nuri-Kunden auf den Bankkonten, Krypto-Wallets und die sogenannten Nuri-Pot-Investments seien nicht betroffen. „Auch während des Insolvenzverfahrens haben Nuri-Kunden weiterhin garantierten Zugang zu ihren Einlagen und können sie jederzeit in vollem Umfang abheben“, hieß es in der Mitteilung am Dienstag. Die Euro-Einlagen und Krypto-Vermögen seien über die Solaris Bank geschützt. Die Krypto-Plattform hat nach eigenen Angaben rund 500.000 Kunden und will seine App sowie die Produkte und Dienstleistungen unverändert fortführen.

Dubai, 09. Aug (Reuters) – Der saudische Petrochemiekonzern Sabic hat dank höherer Preise im zweiten Quartal kräftig zugelegt. Der Umsatz sprang binnen Jahresfrist um fast ein Drittel auf 55,98 Milliarden Rial (umgerechnet rund 14,6 Milliarden Euro), wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Der Nettogewinn kletterte um vier Prozent auf 7,93 Milliarden Rial. Damit schnitt Sabic deutlich besser ab als von Analysten erwartet. Gestiegenen Rohstoff- und Vertriebskosten konnte das Unternehmen mit höheren Preisen entgegenwirken, und auch der Absatz nahm zu. Im zweiten Halbjahr rechnet Sabic allerdings mit Druck auf die Margen angesichts der Verlangsamung des weltweiten Wachstums, der Lockdowns in China, der Konflikte in Europa und anhaltender Probleme in den Lieferketten.

Bangalore/Berlin, 09. Aug (Reuters) – Der US-Speicherchiphersteller Micron blickt wegen der schwächeren PC-Nachfrage und anhaltender Lieferengpässe skeptisch in die Zukunft. Es werde für das im September startende erste Geschäftsquartal mit einem negativen Geldfluss (free cash flow) gerechnet, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Zugleich dürften Umsatz wie auch Marge „signifikant“ sinken. Für das vierte Geschäftsquartal bis Ende August rechnet Micron damit, dass die Erlöse entweder noch knapp an die Prognose von rund 7,2 Milliarden Dollar heranreichen oder leicht darunter liegen. Im Vorjahreszeitraum hatte es noch zu knapp 8,3 Milliarden Dollar gereicht. 

Frankfurt, 09. Aug (Reuters) – Die zweitgrößte deutsche Reiseagentur Dertour macht die kurzfristige Stornomöglichkeit gegen Aufpreis zur Dauereinrichtung. „Das Kundenverhalten hat sich verändert“, erklärte der Vorstandschef von Der Touristik Central Europe, Ingo Burmester, am Dienstag. Die Gäste wünschten sich heute „wie selbstverständlich“, bei unvorhersehbaren Ereignissen umplanen zu können. So verlängerten der TUI -Rivale und seine Schwestermarken bis zum Ende nächsten Jahres die Möglichkeit, ab 59 Euro das Recht zu einer kostenfreien Stornierung oder Umbuchung bis 14 Tage vor Abreise zu erwerben. Auf diese Weise wolle das Unternehmen Kunden zu längerfristigen Reservierungen ermuntern. Diese gingen wegen des Hin und Hers mit Corona-Einschränkungen stark zurück, was trotz sich stark erholender Reiselust zu einer weitreichenden Prognoseunsicherheit in der Industrie führe.

München, 09. Aug (Reuters) – Talanx-Vorstandschef Torsten Leue soll den Versicherungskonzern mindestens bis Mai 2028 führen. Der Aufsichtsrat habe seinen 2023 auslaufenden Vertrag vorzeitig um fünf Jahre verlängert, teilte Talanx am Dienstag in Hannover mit. Leue habe den Konzern sehr erfolgreich weiterentwickelt, sagte Aufsichtsratschef Herbert Haas, der Leues Vorgänger als Vorstandschef war. „Dies gilt sowohl für den wirtschaftlichen Erfolg wie auch für den kulturellen Wandel der Gruppe.“ Der heute 56-Jährige war 2010 von der Allianz zu Talanx gekommen und war im Vorstand zunächst für das expandierende Auslandsgeschäft mit Privat- und Firmenkunden verantwortlich.

Berlin, 09. Aug (Reuters) – Der Luxemburger Call-Center-Betreiber Majorel hat nach guten Geschäften in der ersten Jahreshälfte seine Erwartungen für das Gesamtjahr angehoben. Es werde nun mit Erlösen zwischen 1,9 und 2,0 (bisher 1,85 bis 1,95) Milliarden Euro gerechnet, teilte das Unternehmen mit, an dem der Gütersloher Medienriese BertelsmannBTGGg.F mit 39,5 Prozent beteiligt ist. Von Januar bis Juni stieg der bereinigte Umsatz um 16 Prozent auf 976 Millionen Euro. Das Betriebsergebnis (Ebitda) legte um fast 18 Prozent auf 175 Millionen Euro zu. Erst im Juni hat Majorel angekündigt, sich mit dem doppelt so großen Konkurrenten Sitel zusammentun zu wollen. Aktuell ist Majorel in 41 Ländern mit mehr als 78.000 Mitarbeitern aktiv.

Düsseldorf, 09. Aug (Reuters) – Der Spezialverpackungshersteller Gerresheimer will seine Kapazitäten im US-Bundesstaat North Carolina zur Produktion von Glasfläschchen für die Pharmaindustrie ausbauen. Die Investitionssumme für die Erweiterung der Produktions-, Liefer- und Logistikkapazitäten von bis 94 Millionen Dollar werde zu rund zwei Dritteln von den US-Behörden getragen, teilte Gerresheimer am Dienstag mit. „Wir freuen uns, die US-Regierung bei der Stärkung ihrer pharmazeutischen Versorgungskette für aktuelle und künftige Notfälle im Gesundheitswesen zu unterstützen“, sagte Konzernchef Dietmar Siemssen. Die Fläschchen werden etwa für Impfstoffe benutzt.

Dallas/New York, 09. Aug (Reuters) – Der Snapchat-Betreiber Snap gibt Eltern erstmals die Möglichkeit, Kontakte ihrer Kinder auf der Social-Media-Plattform zu überprüfen. Die Eltern könnten einsehen, mit wem diese über Snapchat kommunizierten, allerdings nicht, worüber, teilte das US-Internetnetzwerk am Dienstag mit. Ähnliches ist etwa bei Instragram von Facebook möglich. Zudem könnten besorgniserregende Aktivitäten gemeldet werden. Weitere Funktionen würden nach und nach hinzugefügt. Das Angebot von Snapchat heißt Family Center, Eltern müssen ihre Kinder dazu einladen. Soziale Medien stehen weltweit wegen des fehlenden Schutzes von Kindern in der Kritik. US-Abgeordnete werfen Snap und Wettbewerbern wie der ByteDance-Tochter TikTok und dem Google-Videoportal YouTube vor, junge Nutzer Schikane und schädlichen Inhalten auszusetzen.

Düsseldorf, 09. Aug (Reuters) – Die Immobilienfirma Hamborner Reit hat infolge verminderter Mieterlöse, aber vor allem aufgrund höherer Instandhaltungskosten weniger verdient. Der für die Branche entscheidende operative Gewinn (FFO) sank um knapp 15 Prozent auf 24,2 Millionen Euro, wie die Firma am Dienstag mitteilte. Das Betriebsergebnis ging um 36,8 Prozent auf 12,4 Millionen zurück, das Nettoergebnis brach um knapp 87 Prozent auf 5,9 Millionen Euro ein. Für das Gesamtjahr engte der Vorstand seine Ziele ein und erwartet nun ein FFO von 47 bis 49 Millionen Euro statt 46,5 bis 50,5 Millionen Euro.

Berlin, 09. Aug (Reuters) – Der Oldenburger Foto-Dienstleister Cewe profitiert von Preiserhöhungen. Im zweiten Quartal stieg der Umsatz dank einer höheren Nachfrage und sowie durchgesetzter höherer Preise um rund 13 Prozent auf 132 Millionen Euro, wie das 1912 gegründete Unternehmen am Dienstag mitteilte. Der Betriebsverlust (Ebit) schrumpfte auf 4,3 Millionen Euro von zuvor 6,4 Millionen Euro. „Die wieder deutlich wachsende Zahl von Urlaubsreisen, von Feiern und Veranstaltungen schaffen aktuell zahlreiche Foto-Anlässe, die im Laufe des zweiten Quartals zunehmend unser Geschäft gestärkt haben“, sagte Firmenchef Christian Friege. Cewe bestätigte den Ausblick, wonach die Erlöse im Gesamtjahr zwischen 680 und 740 Millionen Euro liegen sollen und ein Ebit von 65 bis 80 Millionen Euro angepeilt wird. Cewe erwirtschaftet den Löwenanteil des Geschäfts im vierten Quartal.

Bangalore, 09. Aug (Reuters) – Die zur Alphabet-Holding gehörende Suchmaschine Google ist für Tausende von Nutzern weltweit lahmgelegt. Das geht am Dienstag aus Daten der US-Webseite Downdetector hervor, die Ausfallmeldungen aus verschiedenen Quellen sammelt. Demnach meldeten mehr als 40.000 Nutzer Probleme mit der Suchfunktion. Die Ursache des Ausfalls blieb zunächst unklar. Google reagierte nicht sofort auf eine Reuters-Anfrage nach einem Kommentar.

9. August 2022 Marktentwicklungen

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

30. September 2022 Marktentwicklung

Es folgen die börsentäglichen Marktentwicklungen. Düsseldorf, 30. Sep  - Der Versorger Rheinenergie darf nach einer Entscheidung des Bundeskartellamts seine geplante strategische Verbindung mit der E.ON-Tochter Westenergie nur...

29. September 2022 Marktentwicklungen

Es folgen die börsentäglichen Marktentwicklungen. Bangalore, 29. Sep (Reuters) - Meta hat einem Medienbericht zufolge einen Einstellungsstopp und weitere Umstrukturierungen angekündigt. Konzern-Chef Mark Zuckerberg habe der Belegschaft der Facebook-Mutter...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking