Freitag, Juli 12, 2024
StartBörse80 chinesischen Firmen droht Delisting in den USA

80 chinesischen Firmen droht Delisting in den USA

Bangalore, 05. Mai (Reuters) – Der Streit zwischen den USA und China um Prüfungsberichte von Firmen geht in die nächste Runde. In der Nacht zu Donnerstag fügte die US-Börsenaufsicht SEC 80 weitere Firmen zur Liste der von einem Delisting bedrohten Unternehmen hinzu. Darunter befand sich auch der chinesische Onlineriese JD.com. Der Schritt sorgte an der Wall Street für Unruhe, wo die Aktien von JD.com, aber auch Alibaba, Baidu und Didi Global vorbörslich nachgaben. 

Die US-Regulierer verlangen kompletten Zugriff auf die Prüfungsberichte von in New York gelisteten chinesischen Unternehmen, die allerdings in der Volksrepublik gespeichert sind. China lehnt die Freigabe bisher mit Verweis auf nationale Sicherheitsregeln ab. JD.Com gab bekannt, mit den Behörden in beiden Staaten zusammenzuarbeiten.

80 chinesischen Firmen droht Delisting in den USA

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.