7.April 2022 Marktentwicklungen

Date:

spot_img

Update: 12:48 Uhr

07. Apr (Reuters) – Es folgt der Reuters-Blick zu wichtigen Entwicklungen aus der Unternehmenswelt über die Top-Themen des Tages hinaus: 

EURONAV- Oslo: Die belgische Öltankergruppe Euronav und der kleinere in Olso notierte Rivale Frontline planen einen Zusammenschluss. Am Ende sollen die Euronav-Aktionäre 59 Prozent an der fusionierten Gruppe halten und die Frontline-Eigner 41 Prozent. Das neue Unternehmen wird unter Frontline firmieren und von Euronav-Vorstand Hugo De Stoop geführt werden. Die neue Firma wird über eine Flotte von 146 Tankern verfügen, darunter 69 Very Large Crude Carriers (VLCC) und 57 Suezmax-Schiffe. Der größte Frontline-Eigner, John Fredriksen, erklärte, die Kombination von Frontline und Euronav werde einen Marktführer etablieren und die kombinierte Gruppe erhebliche Synergien heben können. 

TESLA- Shanghai: Der US-Elektroautobauer muss wegen potientieller Fehler bei Halbleiterbauteilen in China tausende Fahrzeuge zurückrufen. Betroffen seien rund 128.000 Modell-3-Fahrzeuge die zwischen Januar 2019 und Janaur 2022 gebaut wurden, teilte die chinesische Aufsichtsbehörde mit.

JD.COM – Bangalore: Chinas zweitgrößter Onlinehändler bekommt mit seinem Präsidenten Lei Xu einen neuen Konzernlenker. Er übernimmt den Posten von Firmengründer Richard Liu, der sich künftig um das jüngere Management kümmern will. Laut lokalen Medien hat JD.com in letzter Zeit Stellen abgebaut ebenso wie andere chinesische Technologieunternehmen, um die Kosten in einer schwächeren, von einer Pandemie heimgesuchten Wirtschaft zu senken. Die in den USA notierten Aktien von JD.com haben sich seit ihrem Höchststand im Februar 2021 fast halbiert.

SHELL- London: Der Rückzug aus dem Russland-Geschäft schlägt bei dem britischen Energiekonzern auf die Bilanz durch. Im ersten Quartal falle ein Abschreibungsbedarf von bis zu fünf Milliarden Dollar an, der sich aber nicht auf die Gewinne auswirke, teilte Shell mit. Derweil profitierten die Öl- und Gasaktivitäten von steigenden Energiepreisen. Anfang März hatte Shell angekündigt, weder Öl noch Gas aus Russland zu kaufen und auch alle Tankstellen in dem Land zu schließen.

GERRESHEIMER – Düsseldorf: Der für die Pharma- und Kosmetikindustrie produzierende Verpackungshersteller ist mit zweistelligen Zuwachsraten ins Jahr gestartet und erwartet nun im Gesamtjahr mehr als bislang geplant. „Gerresheimer ist auf einem guten Weg, ein weiteres Rekordjahr zu erzielen“, sagte Firmenchef Dietmar Siemssen. In den ersten drei Monaten schnellte der Umsatz um 19,1 Prozent auf 371 Millionen Euro. Das bereinigte operative Ergebnis (Ebitda) legte ohne Berücksichtigung von Währungseffekten um 10,6 Prozent auf 62 Millionen Euro zu. Die Entwicklung stimmte den Vorstand zuversichtlich, den Umsatz im Gesamtjahr nun um einen zweistelligen Prozentsatz zu steigern statt um einen hohen einstelligen.

Entwicklungen 10 03 22

7.April 2022 Marktentwicklungen

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Wichtige Entwicklungen zur Börse.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Schweizer Börse rutscht weiter ab – leichte Erholung bei Credit Suisse

Zürich, 26. Sep - An der Schweizer Börse hat der Abwärtstrend auch in der neuen Woche angehalten. Händler erklärten, die geplanten Steuersenkungen der britischen Regierung...

Rezessionssorgen setzen Wall Street zum Wochenstart zu

Rezessionssorgen setzen Wall Street zum Wochenstart zu
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking