-0.1 C
München
Samstag, Dezember 3, 2022

16. September 2022 Marktentwicklungen

Expertenmeinungen

Es folgen die börsentäglichen Marktentwicklungen.

Paris, 16. Sep – Autos der Renault-Tochter Dacia sollen so lange wie möglich noch mit Verbrennermotoren ausgestattet werden. „Jeder muss seine Rolle spielen. Renault drängt darauf, Champion bei den Elektromotoren zu sein, das birgt ein Risiko“, sagte Dacia-Chef Denis Le Vot der Nachrichtenagentur Reuters. „Das ist auch der Grund, warum es Dacia gibt.“ Dacia helfe dem Mutterkonzern dabei, die Umstellung abzusichern. Renault will bis 2030 komplett auf elektrischen Antrieb wechseln, Dacia will erst 2035 folgen, wenn Verbrennermotoren in Europa verboten werden. Die auf günstigere Modelle ausgerichtete Marke hat bisher nur ein Elektromodell im Programm, den Dacia Spring, auf den zwölf Prozent der Bestellungen fallen. 2023 soll es ein Hybridauto der Renault-Tochter geben, der Rest fährt mit fossilen Brennstoffen oder Gas.

Bangalore, 16. Sep (Reuters) – Der US-Fahrdienstvermittler Uber ist womöglich Opfer eines Cyberangriffs geworden. Uber gehe der Meldung einer Netzwerkverletzung nach und leite eine Untersuchung ein, teilte der US-Konzern am Freitag mit. Das Unternehmen musste wegen des Vorfalls mehrere interne Kommunikations- und Techniksysteme abschalten. Am Vortag hatte ein Uber-Sprecher der „New York Times“ zufolge gesagt, dass sich ein Hacker Zugang zur Messaging-App Slack und anderen internen Systemen von Uber verschafft habe. „Wir stehen in Kontakt mit den Strafverfolgungsbehörden und werden hier zusätzliche Updates posten, sobald sie verfügbar sind“, teilte Uber in einem Tweet mit. Der Fahrdienst habe seine Mitarbeiter angewiesen, Slack sowie andere interne Systeme vorerst nicht zu benutzen.

Shanghai, 16. Sep – Der chinesische Immobilienkonzern Evergrande hat mit der Massenproduktion seines ersten Elektroautos begonnen. Die Evergrande-Tochter New Energy Vehicle Group teilte am Freitag mit, die ersten Fahrzeuge des Modells Hengchi 5 sollten im Oktober ausgeliefert werden. Ein zweites Modell solle ab der ersten Jahreshälfte 2023 und ein drittes ab dem zweiten Halbjahr 2023 produziert werden, hieß es weiter. Evergrande ist der weltweit am stärksten verschuldete Immobilienentwickler, die Schulden summieren sich auf mehr als 300 Milliarden Dollar. Evergrande-Chef Hui Ka Yan hat angekündigt, binnen zehn Jahren die Autosparte zum Kerngeschäft zu machen und das Immobiliengeschäft zurückzufahren. Ziel ist es früheren Angaben zufolge, bis 2025 jährlich eine Million Fahrzeuge zu produzieren.

16. September 2022 Marktentwicklungen

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse