-1.8 C
München
Samstag, Januar 28, 2023

Zinssorgen bremsen Dax aus – US-Daten im Blick

Expertenmeinungen

Frankfurt, 20. Okt – Inflationssorgen haben die Stimmung am deutschen Aktienmarkt am Donnerstag gedrückt. Der Dax verlor in den ersten Handelsminuten 0,5 Prozent auf 12.655 Punkte. „Der bislang solide Verlauf der Berichtssaison reicht nicht aus, um Anlegerinnen und Anleger zu Käufen in größerem Stil zu verleiten“, sagte Portfolio-Manager Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners. „Stattdessen lassen sich Anlegerinnen und Anleger einmal mehr vom Zinsgespenst in die Flucht schlagen.“

Der Präsident der Fed von Minneapolis, Neel Kashkari, betonte, dass der zugrundeliegende Inflationsdruck wahrscheinlich noch nicht seinen Höhepunkt erreicht habe. Es wird allgemein erwartet, dass die Fed auf ihrer Novembersitzung die Zinsen zum vierten Mal in Folge um 75 Basispunkte anheben wird. Im Blick behalten die Anleger die Verkäufe bestehender Häuser in den USA, nachdem am Mittwoch ein deutlicher Rückgang der Baubeginne im September die Konjunktursorgen genährt hatte.

Bei den deutschen Aktien notierten Sartorius zwei Prozent fester, nachdem sie am Mittwoch infolge enttäuschender Geschäftszahlen 18,5 Prozent abgestürzt waren. Größter Dax-Verlierer waren die Titel von Infineon, die zwei Prozent abrutschten.

Zinssorgen bremsen Dax aus – US-Daten im Blick

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse