Ziegelkonzern Wienerberger bekräftigt nach Gewinnsprung Ziele

Date:

spot_img

Wien, 10. Aug (Reuters) – Der weltgrößte Ziegelhersteller Wienerberger sieht sich dank einer hohen Nachfrage und voller Auftragsbücher auf Kurs zu seinem Jahresziel. Im Gesamtjahr werde mit einem operativen Ergebnis (Ebitda) von über 900 Millionen Euro gerechnet, bekräftigte das Unternehmen am Mittwoch seinen Ausblick. Im ersten Halbjahr legte das Ebitda um 79 Prozent auf 545 Millionen Euro zu. Das ist um 15 Millionen Euro mehr, als Anfang Juli nach ersten Berechnungen in Aussicht gestellt wurde. Die Erlöse stiegen um 38 Prozent auf 2,57 Milliarden Euro. 

Der Wiener Konzern führt die Entwicklung auf die hohe Nachfrage, Effizienzsteigerungen sowie starke Ergebnisbeiträge der im Vorjahr übernommenen Unternehmen zurück. Im zweiten Halbjahr sei aufgrund des Fokus auf Systemlösungen mit weiterem Wachstum zu rechnen, hieß es. Im Renovierungsbereich sowie im Infrastrukturbereich werde eine stabile Entwicklung erwartet. Für die Neubaumärkte sei – ähnlich wie in der ersten Jahreshälfte – mit einem leichten Rückgang in Europa und in Nordamerika zu rechnen, je nach Markt bis zu Minus fünf Prozent. 

„Wir sind uns der rezessiven Tendenzen, die aktuell am Finanzmarkt antizipiert werden, bewusst. Unser Geschäft entwickelt sich jedoch gut“, sagte Vorstandschef Heimo Scheuch. Wienerberger sei auf alle Szenarien vorbereitet und könne rasch auf ein verändertes Marktumfeld reagieren.

Ziegelkonzern Wienerberger bekräftigt nach Gewinnsprung Ziele

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

BaFin schränkt Futures-Handel für Kleinanleger ein

Frankfurt, 30. Sep - Die Finanzaufsicht untersagt ab kommendem Jahr Kleinanlegern den Handel mit bestimmten riskanten Finanzderivaten. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) will mit ihrer Allgemeinverfügung...

Nike muss Lagerbestände verramschen – Adidas unter Druck

Bangalore/München, 30. Sep - Der weltgrößte Sportartikel-Konzern Nike muss seine deutlich gestiegenen Lagerbestände vor allem in Nordamerika mit Preisnachlässen abbauen. Das drückt ebenso auf die Bruttomarge...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking