Zeitung -Wirtschaftsweise erwarten deutlich weniger Wachstum

Date:

Frankfurt, 30. Mrz (Reuters) – Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung hat einem Zeitungsbericht zufolge seine Konjunkturprognose für das kommende Jahr wegen des Kriegs in der Ukraine drastisch reduziert. Die „Wirtschaftsweisen“ gingen in ihrer aktuellen Prognose nur noch von einem Wachstum des deutschen Bruttoinlandsprodukts von 1,8 Prozent 2022 aus, verglichen mit 4,6 Prozent bei der vergangenen Konjunkturschätzung im November, berichtete das „Handelsblatt“. Für 2023 liege die neue Wachstumsprognose bei 3,6 Prozent.

„Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine erhöht die Unsicherheit beträchtlich, dämpft das Wachstum und trägt zum Anstieg der Energie- und Verbraucherpreise bei“, zitiert die Zeitung aus der Prognose. Wegen der stark steigenden Energiepreise erwarte der Sachverständigenrat auch eine deutlich höhere Inflationsrate: Die Schätzung für Deutschland liege für 2022 nun bei 6,1 Prozent und für 2023 bei 3,4 Prozent. Zuvor hätten die Wirtschaftsweisen die Teuerung für das laufende Jahr noch auf 2,6 Prozent geschätzt.

Der Sachverständigenrat will seine Konjunkturprognose für 2022 und 2023 am Mittwoch veröffentlichen.

Zeitung –Wirtschaftsweise erwarten deutlich weniger Wachstum

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Kennt ihr schon unsere Politik News?

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Britische Inflation zweistellig – Kein Ende der Fahnenstange in Sicht

London, 17. Aug (Reuters) - Die Inflation in Großbritannien hat im Juli überraschend die Zehn-Prozent-Marke geknackt und setzt die Notenbank damit weiter unter Handlungsdruck. Waren und Dienstleistungen...

Zugang zu Forschungsprogrammen – Streit zwischen Briten und EU kocht hoch

Brüssel/London, 17. Aug (Reuters) - Parallel zum Streit zwischen Großbritannien und der EU über das Nordirland-Protokoll verschärft auch der Konflikt über den Zugang zu Wissenschaftsprogrammen nach...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking