Xi nennt Lage in Ukraine besorgniserregend – Fordert „maximale Zurückhaltung“

Date:

spot_img

Peking, 08. Mrz (Reuters) – Chinas Präsident Xi Jinping hat sich nach einem Gespräch mit Bundeskanzler Olaf Scholz und dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron betroffen über den Krieg in der Ukraine gezeigt.

Es sei schmerzhaft zu sehen, „dass die Flammen des Krieges wieder in Europa lodern“, sagte Xi am Dienstag nach Angaben staatlicher Medien. Die Situation in der Ukraine sei besorgniserregend. Es müsse verhindert werden, dass sie weiter eskaliere oder außer Kontrolle gerate. Xi forderte deshalb zu „maximaler Zurückhaltung“ auf.

Ukraine

China weigert sich bislang, den russischen Einmarsch zu verurteilen oder als Invasion zu bezeichnen. Der Exportweltmeister hat zudem wiederholt die westlichen Sanktionen gegen Russland kritisiert. Diese würden die Weltwirtschaft belasten. Die Volksrepublik pflegt gute politische Verbindungen zu Moskau. Das wurde im Februar nochmals deutlich, als Präsident Wladimir Putin an der Eröffnung der Olympischen Winterspiele in Peking teilnahm.

Xi sprach sich dafür aus, sich gemeinsam mit Frankreich und Deutschland um eine Eingrenzung der Krisenfolgen zu bemühen. Alle Maßnahmen für eine friedliche Lösung müssten unterstützt werden. Er äußerte sich besorgt über die Folgen von Sanktionen auf die Stabilität der globalen Finanzen, Energiesicherheit, sowie von Transport- und Lieferketten.

Xi nennt Lage in Ukraine besorgniserregend – Fordert „maximale Zurückhaltung“

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto und Foto: Symbolfoto

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Biden ändert Marihuana-Politik des Bundes – Massenbegnadigung bei Besitz

Washington, 06. Okt (Reuters) - US-Präsident Joe Biden hat eine Änderung der Marihuana-Politik auf Bundesebene eingeleitet. Per Erlass sprach er am Donnerstag eine Begnadigung für alle...

EPG – Die nächste Abstimmungsplattform der Europäer

Prag/Brüssel, 06. Okt - Schon bevor die neue Europäische Politische Gemeinschaft (EPG) am Donnerstag in Prag das erste Mal zusammenkam, bremste Kanzler Olaf Scholz. Auf keinen...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking