2 C
München
Dienstag, Januar 31, 2023

„WiWo“ – Warenhausriese Galeria beantragt Schutzschirm-Insolvenz

Expertenmeinungen

Frankfurt, 31. Okt – Der letzte große deutsche Warenhauskonzern Galeria will sich einem Medienbericht zufolge in einem Schutzschirm-Insolvenzverfahren sanieren. Der Handelskonzern habe einen entsprechenden Antrag beim Amtsgericht Essen eingereicht, berichtete die „Wirtschaftswoche“ (WiWo) am Montag. Bei der auf Sanierung ausgerichteten Insolvenzvariante übernimmt ein gerichtlich bestellter Sachverwalter die Aufsicht über das Rettungsverfahren, während die Unternehmensführung weiterhin die Kontrolle behält, aber von einem externen Sanierungsexperten beraten wird. Von Galeria und vom Amtsgericht Essen waren zunächst keine Stellungnahmen zu erhalten. 

Im Fall von Galeria soll dem Bericht zufolge der Düsseldorfer Jurist Frank Kebekus die vorläufige Sachwaltung übernehmen, der Restrukturierer Arndt Geiwitz solle die operative Sanierung leiten. Beide waren bereits 2020 beim Schutzschirmverfahren von Galeria im Einsatz. Auch von Kebekus und Geiwitz war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten. 

Galeria Karstadt Kaufhof gehört der Signa Holding des österreichischen Immobilien-Investors Rene Benko. Diese verfügt unter anderem über ein milliardenschweres Immobilien-Portfolio. Der Warenhausriese war 2019 aus der von Benko betriebenen Fusion von Karstadt und Kaufhof hervorgegangen.

Der Warenhausriese hatte Anfang Oktober den mit der Gewerkschaft Verdi geschlossenen Sanierungstarifvertrag einseitig aufgekündigt. Galeria-Chef Miguel Müllenbach zeichnete Anfang Oktober in einem Schreiben an die Mitarbeiter ein dramatisches Bild. „Wir werden unseren Weg nur erfolgreich fortsetzen können, wenn es uns gelingt, die Finanzierung von Galeria neu zu strukturieren und dem Unternehmen neues, frisches Kapital zuzuführen“, heißt es in dem Reuters vorliegenden Schreiben. 

Der kriselnde letzte große deutsche Warenhauskonzern hatte Insidern zufolge kürzlich einen neuen Antrag auf Staatshilfen gestellt. Erst im Januar hatte die Bundesregierung das Unternehmen mit weiteren 220 Millionen Euro gestützt, 2021 hatte sich Galeria mit dem Bund auf einen Kredit in Höhe von 460 Millionen Euro verständigt.

„WiWo“ – Warenhausriese Galeria beantragt Schutzschirm-Insolvenz

Quelle: Reuters

Titelfoto: Bild von Evgeny Ignatik auf Pixabay

Hier findet ihr den aktuellen Livestream zum Thema Web3 NFT Metaverse Talk

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse