Wintershall-Investor will kurzfristig keinen IPO

Date:

Frankfurt, 31. Jan (Reuters) – Der Wintershall-Miteigner Letter One will einem Zeitungsbericht zufolge keinen kurzfristigen Börsengang des Öl- und Gasunternehmens.

Letter One werde dem „zunehmenden Druck jetzt zu handeln“ widerstehen, berichtete die „Financial Times“ (Montagausgabe) unter Berufung auf eine Erklärung der Investorengruppe gegenüber der Zeitung. Für einen Börsengang sei angesichts der Marktstimmung gegenüber Vermögenswerten in Russland, wo Wintershall einen Teil seines Gases und Öls fördert, derzeit kein guter Zeitpunkt. Er würde sehr wahrscheinlich zu einer Bewertung führen, die das Potenzial des Unternehmens nicht widerspiegelt.

Die Konzentration auf den Börsengang und die Ausschüttung von Dividenden drohe zudem Investitionen zu verhindern.

Der Börsengang von Wintershall Dea ist bereits zweimal verschoben worden, zuletzt war er eigentlich für die zweite Hälfte des vergangenen Jahres geplant. Im Juni hatten die Anteilseigner BASF und Letter One diesen aber wegen der damaligen Marktbedingungen auf Eis gelegt und erklärt, ein Börsengang werde erst nach 2021 angestrebt.

Investor

Ein konkreter Zeitpunkt war seitdem nicht mehr genannt worden. „Wir sind nach wie vor fest entschlossen, unseren Anteil an der Wintershall Dea zu veräußern, und wir halten einen Börsengang weiterhin für den besten Weg, unseren Anteil zu vermarkten“, erklärte ein BASF-Sprecher mit Blick auf den Zeitungsbericht.

Wintershall Dea entstand 2019 aus dem Zusammenschluss der BASF-Tochter Wintershall mit dem Rivalen Dea. Der Ludwigshafener Chemieriese BASF ist mit 67 Prozent beteiligt. Die Investorengruppe Letter One des russischen Milliardärs Mikhail Fridman, die ehemalige Dea-Eignerin, hält an dem Gemeinschaftsunternehmen 33 Prozent.

Letter One erklärte laut „FT“, dass der „ausschließliche Fokus von BASF auf einen Börsengang“ Wintershall daran hindert, wertsteigernde Aktivitäten wie etwa Zukäufe zu verfolgen. BASF habe angedeutet, diese nicht zu unterstützen. Letter One werde wiederum einen Börsengang unterstützen, wenn dieser wirtschaftlich sinnvoll sei. 

Wintershall-Investor will kurzfristig keinen IPO

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Kennt Ihr schon unsere Top Performer?

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Unter 100 Top-Firmen an den Börsen kein deutscher Konzern mehr

Berlin, 03. Jul (Reuters) - Unter den 100 Unternehmen mit dem höchsten Börsenwert ist einer Studie zufolge erstmals seit mindestens 17 Jahren kein deutsches mehr zu...

US-Börsen zum Juli-Auftakt leicht erholt – Chip-Sektor fällt

Frankfurt, 02. Jul (Reuters) - Nach dem schlechtesten Börsenhalbjahr seit Jahrzehnten hat sich die Wall Street vor dem langen Feiertagswochenende in den USA etwas erholt. Der Dow...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking