1.9 C
München
Montag, Januar 30, 2023

Neue flexible Assetklasse

Expertenmeinungen

Wi IPP und WIWIN bringen die Energiewende mit Erneuerbare-Energien-Kurzanleihe voran

Die Wi IPP GmbH & Co.KG ist eine Beteiligungsgesellschaft im Bereich Erneuerbare Energien. Gemeinsam mit der nachhaltigen Crowdinvesting-Plattform WIWIN bringt Wi IPP jetzt ein neues Finanzprodukt auf den Markt, mit dem die beiden Unternehmen die Energiewende weiter voranbringen wollen. Am 6. Dezember 2022 haben Privatpersonen erstmals die Chance, für eine Dauer von 24 Stunden in eine Kurzanleihe im Bereich Erneuerbare Energien zu investieren.

Ein solches Wertpapier ist in Deutschland bisher einmalig, wie Wi IPP-Geschäftsführer Daniel Güttinger bestätigt: “Bei einem Investment im Bereich Erneuerbare Energien ist das Geld der Anlegerinnen und Anleger in der Regel für einen längeren Zeitraum gebunden. Wir haben jetzt eine Assetklasse entworfen, in die Privatpersonen, semi-professionelle und professionelle Investoren kurzfristig und flexibel investieren können.” 

WIWIN-Crowd fordert Projekte mit kürzeren Laufzeiten

WIWIN reagiert mit der neuen Kurzanleihe auf gezielte Nachfragen der eigenen Anlegerinnen und Anleger: “In den vergangenen Monaten haben sich die Anfragen aus der WIWIN-Crowd nach Projekten mit kürzerer Laufzeit immer mehr gehäuft. Gemeinsam mit Wi IPP setzen wir jetzt eine Kurzanleihe mit einem Zinssatz von 2,5 % p.a. und einer Laufzeit von nur sechs Monaten auf, die für unsere Anlegerinnen und Anleger eine attraktive Alternative zum Festgeldkonto darstellt. Kein anderer Anbieter der Finanzbranche bietet aktuell ein vergleichbares Produkt an”, erklärt Felix Auspurg, Teamleiter im Projektmanagement bei WIWIN. Das digitale Wertpapier hat eine Laufzeit von sechs Monaten bis zum 5. Juni 2023. Durch einen Bonuszins kann sich die Gesamtverzinsung sogar auf 3 % p.a. erhöhen.

Wi IPP ist Betreiber von 28 Windenergie- und Photovoltaikanlagen 

Die in Mainz ansässige Wi IPP hat es sich zum Ziel gesetzt, den Ausbau der erneuerbaren Energieerzeugung durch Photovoltaik- und Windkraftanlagen weiter voranzutreiben. Die Gesellschaft betreibt insgesamt 28 Windkraft- und Solaranlagen mit einer Gesamtleistung von rund 70 Megawatt und beteiligt sich darüber hinaus auch an innovativen Speichertechnologien und weiteren spannenden Themenfelder der Energiewende. Knapp 40.000 Haushalte in Deutschland können durch die Anlagen von Wi IPP mit grünem Strom versorgt werden: “Wir wollen auf der einen Seite dafür sorgen, dass sich immer mehr Menschen in Deutschland mit sauberer Energie versorgen können. Gleichzeitig gibt die Wi IPP ganz gezielt Privatpersonen und institutionellen Investorinnen und Investoren die Gelegenheit, auch finanziell an der Energiewende zu partizipieren”, sagt Daniel Güttinger, der vor seinem Engagement bei Wi IPP mehr als 15 Jahre bei den großen Beratungsunternehmen EY und KPMG tätig war.

“Kein Bau- und Entwicklungsrisiko”

Die Wi IPP und deren Projektgesellschaften haben bereits mehrere Crowdinvestings gemeinsam mit WIWIN umgesetzt, um Bürger/innen eine Beteiligung an der Energiewende zu ermöglichen. Dazu zählt unter anderem die Windanleihe Oberflörsheim. Das über WIWIN vermittelte Kapital wird von der Wi IPP GmbH & Co.KG für den Ankauf weiterer Wind- und Solar-Bestandsanlagen verwendet, wie Geschäftsführer Daniel Güttinger betont: “Wir entwickeln keine eigenen Projekte, sondern wir kaufen gezielt bereits bestehende Anlagen, die grünen Strom produzieren und dadurch Erträge erwirtschaften. Grüner Strom wird nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz vorrangig ins Stromnetz eingespeist, wodurch wir eine garantierte Vergütungshöhe erhalten. Bei Investments in bestehende Erzeugungsanlagen gibt es schlichtweg kein Bau- und Entwicklungsrisiko.”

Bild Windkraftanlage Bildquelle Wi IPP

Quelle ALIVE Communication GmbH

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse