UNICORN 2025″: WALLIX investiert 10 Millionen Euro in eigenes Wachstum  

Date:

WALLIX will organisch wachsen und greift dazu auf 10 Millionen Euro an eigenfinanzierten Investitionen zurück

WALLIX (Euronext ALLIX), ein europäisches Unternehmen für Cybersicherheitssoftware und Experte für Zugangs- und Identitätssicherheit, stellt seinen Strategieplan für den Zeitraum 2022-2025 vor und bekräftigt dabei sein Ziel, ein führender Akteur bei der Schaffung einer sicheren digitalen Welt zu werden. Ein entscheidender Ansatz soll hierbei der Unicorn 25- Plan sein.

Die Firma hat im Jahr 2020 einen Umsatz von 20 Millionen Euro erwirtschaftet und will das starke Wachstum des ersten Halbjahres 2021 auch im Gesamtjahr fortsetzen. Dank des technologischen Know-hows wurde WALLIX von der Unternehmensberatung Kuppingercole als „Overall Leader“ unter den internationalen Akteuren im Privileged Access Management (PAM)-Sektor identifiziert und als Challenger und einziger europäischer Anbieter unter den zehn weltweit führenden Unternehmen im Gartner PAM Magic Quadrant 2021 genannt. 

Neben der Fortsetzung der Expansion in Deutschland und der Eröffnung von Niederlassungen in Spanien, Italien und den Vereinigten Arabischen Emiraten, wurden im letzten Jahr vielversprechende Sektoren wie das Gesundheitswesen und die Fertigungsindustrie erschlossen. Das Unternehmen hat ein Netzwerk von ca. 300 Partnern (bestehend aus Resellern und Distributoren) aufgebaut und mobilisiert, wodurch die Vertriebsmannschaft 80 % des globalen Marktes abdecken kann. WALLIX verfügt heute über ein umfassendes PAM-Angebot, das auf verschiedene Marktsegmente ausgeweitet wurde wie WALLIX Bastion, WALLIX BestSafe, WALLIX Trustelem. Unternehmen können so allen Arten von Bedrohungen begegnen.

PAM-Marktwachstum von über 20 % pro Jahr

Die Sicherheit des Zugriffs auf Informationen und Daten gilt mehr denn je als eine der größten Herausforderungen für eine erfolgreiche digitale Transformation. Gleichzeitig führt die rasante Zunahme digitaler Zugänge und Ressourcen zu einem Anstieg der Cyberrisiken, da die Zahl der Angriffe zunimmt. 

Dieser Trend hin zu einer immer größeren Mobilität und einer wachsenden Zahl von Identitäten, die sowohl für Personen als auch für Objekte verwaltet werden müssen, wird sich in den kommenden Jahren noch verstärken. Die zunehmende Zahl von Zugängen ist demnach ein starker Wachstumstreiber für die Zugangs- und Identitätsschutzbranche. Kuppingercole geht davon aus, dass sich der PAM-Markt bis 2025 auf 3,1 Milliarden Dollar verdoppeln wird, was einer durchschnittlichen Wachstumsrate von 21 % im Zeitraum 2021-2025 entspricht.

Eine definierte Vision: PAM für alle 

Als Antwort auf die wachsende Zahl von Zugriffen und die steigende Nachfrage von Unternehmen, ihre digitalen Assets zu sichern, hat WALLIX eine Vision entwickelt, die als „PAM for all“ bezeichnet wird. Dieser Ansatz soll den Kunden eine sichere digitale Transformation ermöglichen. Diese Strategie stützt sich auf drei Hauptpfeiler:

  • PAM-Führung: WALLIX zielt darauf ab, Sicherheitstechnologien wie Bastion und BestSafe für alle – und nicht nur für Benutzer mit privilegierten Konten – einzuführen. Dies geschieht nach dem Prinzip der geringsten Privilegien (principle of least privilege), um alle gefährdeten Benutzer und Workstations eines Unternehmens zu schützen. Diese Erweiterung beinhaltet auch die Einführung von vollständigen Cloud-Lösungen (Bastion for Cloud), um die Bedürfnisse von Cloud- oder SaaS-Anbietern wie dem Einzelhandel und der Medienbranche zu erfüllen.
  • Die Ausweitung des WALLIX-Angebots auf Identitiy Access Management (IAM): Mit Hilfe der Entwicklung zusätzlicher Angebote rund um Identitäten (Multi-Faktor-Identifikation, IDaaS, IGA, SSO), möchte WALLIX seine Kunden bei ihren Identitäts- und Zugriffsmanagement- und Governance-Themen unterstützen.
  • Eingebettete Cybersicherheit: Um den zukünftigen Herausforderungen der IT/OT-Vernetzung und dem Aufkommen des Internets der Dinge (IoT) zu begegnen, verfolgt das Unternehmen die Entwicklung von eingebetteten Cybersicherheitslösungen, einschließlich WALLIX Inside und der Oscar-Plattform, die mit dem Grand Défi Cyber ausgezeichnet wurde. 

Internationale Expansion und Verbesserung der Vertriebsmodelle wird fortgeführt

Die internationale Expansion bleibt eine der Säulen des Wachstums für WALLIX. Ziel ist es, die Führungsposition der Gruppe in Europa zu festigen und die Präsenz auf dem nordamerikanischen Markt deutlich zu erweitern (hier vor allem durch Partnerschaft mit Arrow Electronics, einem führenden IT-Distributor).

Neben der geografischen Abdeckung ist geplant, das derzeitige „Channel“-Modell (300 Reseller und Value-Added-Distributoren) durch neue Vermarktungsmodelle zu ergänzen. Dies wird in erster Linie durch die Entwicklung eines direkten Management-Ansatzes für strategische Großkunden (Global Account Management) geschehen, wobei ein spezielles Team als Cyber-Experte vor Ort an der Seite der großen Integratoren operiert. Damit der Vertrieb von Produkten und Dienstleistungen, die WALLIX-Technologien integrieren, möglichst viele Nutzer erreicht, plant die Gruppe eine Allianzstrategie mit Playern aus dem Bereich Industrie 4.0, Managed Shared Service Providern (MSSP) oder Technologiepartnern. WALLIX Inside bietet bereits die Grundlage für dieses OEM-Modell, das im Laufe des Unicorn 25-Plans deutlich expandieren soll. 

WALLIX arbeitet daher daran, ein echtes Cybersecurity-Ökosystem zu fördern, indem es nicht nur seine Verbindungen zu seinen kommerziellen Partnern stärkt, sondern auch Allianzen mit technologischen Akteuren, Forschungslabors und Integratoren von Unternehmenslösungen eingeht.

Ziel: 100 Millionen Euro Umsatz & eine operative Marge von über 15% bis 2025

WALLIX schätzt die notwendigen Investitionen, die zur Erreichung dieser organischen Wachstumsziele anfallen, auf rund 10 Millionen Euro. Diese Investitionen, von denen 40 bis 50 % im Jahr 2022 realisiert werden sollen, werden von der Gruppe selbst finanziert. Sie werden sich auf Produktinnovation und F&E sowie auf den Ausbau der Marketing- und Vertriebsaktivitäten konzentrieren. 

Der Unicorn 25-Plan soll das Unternehmen in die Lage versetzen, seinen Umsatz bis 2025 auf 100 Millionen Euro zu steigern, bei einer angestrebten Betriebsmarge von über 15 %. Ein starkes organisches Wachstum von durchschnittlich 30 % pro Jahr – über die Dauer des gesamten Plans – wird der Schlüssel zur Erreichung dieser Ziele sein. Ergänzt wird dieses Vorhaben durch eine externe Wachstumskomponente.

Jean-Noël de Galzain; CEO von Wallix erklärt hierzu: „Diese ehrgeizige Strategie, unter unserem neuen „UNICORN 25“-Plan, zielt darauf ab, auf die modernen Sicherheitsherausforderungen zu reagieren, die mit der digitalen Transformation, dem Bedarf an Offenheit und der exponentiell wachsenden Anzahl von Zugängen zu digitalen Systemen, sei es in Organisationen oder in der Gesellschaft, verbunden sind.

Dies ist eine großartige Gelegenheit für WALLIX, sich zu einem weltweit führenden Anbieter von Sicherheitslösungen für die digitale Transformation zu entwickeln, mit dem Ziel, bis 2025 einen Umsatz von 100 Millionen Euro zu erzielen und eine Betriebsmarge am oberen Ende der Branchenstandards zu erreichen. Als Vorreiter im Bereich der digitalen Unternehmensverantwortung will WALLIX eine vertrauenswürdige digitale Welt aufbauen und ein strukturierender Akteur im Bereich der Cybersicherheit in Europa werden.“

Weitere Informationen finden Sie hier

Bild: Jean-Noël de Galzain; Gründer und CEO von Wallix

Quelle Sugarandspice Communications

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Metro erhöht Umsatz- und Ergebnisprognose

Frankfurt, 06. Jul (Reuters) - Der Handelskonzern Metro hebt inmitten steigender Preise seine Umsatz- und Ergebnisprognose für das Gesamtjahr an. Im abgelaufenen dritten Quartal des Geschäftsjahres...

Autozulieferer Leoni ist bis Ende 2025 gerettet

Nürnberg, 06. Jul (Reuters) - Der angeschlagene Nürnberger Autozulieferer Leoni kann aufatmen. Die Mehrheit der neun Gläubigerbanken verlängert ihre Kredite um knapp drei Jahre bis Dezember 2025....
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking