Vulcan Energy startet Zweitnotiz an Frankfurter Börse

Date:

spot_img

Frankfurt, 15. Feb (Reuters) – Das australische Unternehmen Vulcan Energy ist bei seiner Börsenpremiere an der Frankfurter Börse am Dienstag mit 5,65 Euro in den Handel gestartet. Bislang war das Startup nur in Sydney börsennotiert, nun können die Anleger die Anteilsscheine auch im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse handeln.

Das Unternehmen will mit seinen milliardenschweren Plänen zur Förderung von Lithium Investoren locken – institutionelle wie auch private aus der Region am Oberrhein, in der Vulcan den Rohstoff aus Thermalwasser tief in der Erde gewinnen will.

Volkswagen, Renault und die Opel-Mutter Stellantis sowie die Batteriezulieferer LG Chem und Umicore haben die Abnahme von bis zu 280.000 Tonnen batteriefähigen Lithiumhydroxids ab Mitte des Jahrzehnts über fünf Jahre zugesagt. An der australische Börsen gewann Vulcan Energy am Dienstag 0,8 Prozent. Seit Jahresbeginn kommen die Aktie allerdings auf ein Minus von rund 14 Prozent. 

Vulcan Energy startet Zweitnotiz an Frankfurter Börse

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Kennt ihr schon unsere Top Performer?

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Israelische Intel-Tochter Mobileye beantragt Börsengang in den USA

Bangalore, 30. Sep- Die israelische Tochter des weltgrößten Chipkonzerns Intel, Mobileye, hat offizell einen Börsengang in den USA beantragt. Unter dem Kürzel "MBLY" sollen die...

Wall Street stabilisiert – Nike auf Talfahrt

Frankfurt, 01. Okt - Nach den Kursverlusten der vergangenen Wochen lässt der Verkaufsdruck an der Wall Street etwas nach. Wieder aufgeflammte Zinserhöhungsängste bremsten die Erholung der...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking