Volkswagen legt bei den Auslieferungen nach Flaute wieder zu

Date:

spot_img

Hamburg, 16. Sep (Reuters) – Nach mehreren Monaten mit rückläufigen Auslieferungen hat sich VolkswagenVOWG_p.DE berappelt. Im August gingen mit 700.100 Neuwagen weltweit knapp 13 Prozent mehr Fahrzeuge an die Kunden als vor Jahresfrist – der erste Zuwachs in diesem Jahr, wie der Konzern am Freitag mitteilte. Besonders stark erholte sich das Geschäft in China, dem größten Markt der Wolfsburger, wo im zurückliegenden Monat mit 297.300 Einheiten fast ein Viertel mehr Fahrzeuge zu den Kunden rollten. Dagegen schrumpften die Auslieferungen in Osteuropa wegen des Ukraine-Kriegs um ein Drittel auf 31.600 Fahrzeuge. In Nordamerika übergab Volkswagen gut 15 Prozent mehr Fahrzeuge als vor einem Jahr.

Im März und April waren die Auslieferungen vor allem wegen des Lockdowns in China besonders niedrig gewesen. Danach erholte sich das Geschäft. Im Juli hatte der Absatz noch leicht unter dem des Vorjahres gelegen. Der August war nun der erste Monat mit einem starken Zuwachs. Seit Jahresbeginn lieferte der weltweit zweitgrößten Autobauer 5,3 Millionen Fahrzeuge seiner Pkw- und Lkw-Marken aus, ein Rückgang um 16,2 Prozent.

Unter den Pkw-Marken legte Porsche mit plus 26,7 Prozent im August besonders stark zu, gefolgt von der Hauptmarke VW, die ihre Auslieferungen um 17,5 Prozent steigerte. Die Lkw- und Bushersteller MAN und Scania, die von der Tochter Traton8TRA.DE geführt werden, steigerten die Auslieferungen ebenfalls zweistellig.

Volkswagen legt bei den Auslieferungen nach Flaute wieder zu

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Hier findet ihr den aktuellen Livestream zum Thema Web3 NFT Metaverse Talk

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

ABB trennt sich von restlichem Stromnetz-Geschäft

Zürich, 30. Sep - Der Elektrotechnikkonzern ABB verkauft die verbleibende Beteiligung am Stromnetz-Gemeinschaftsunternehmen Hitachi Energy an Hitachi6501.T. Der japanische Konzern habe seine Kaufoption ausgeübt, die im Dezember...

Hornbach hilft Trend zum Energie-Sparen – Prognose bekräftigt

Düsseldorf, 29. Sep - Die Baumarktkette Hornbach hat im zweiten Quartal ihres Geschäftsjahres 2022/23 an Wachstumstempo verloren. Der Konzernumsatz legte von Juni bis August um 2,2...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking