1.2 C
München
Donnerstag, Dezember 1, 2022

USA: Keine Rezession in Sicht

Expertenmeinungen

Ein Kommentar von Daleep Singh, Chief Global Economist und Head of Global Macroeconomic Research bei PGIM Fixed Income:

Sieben Monate und 300 Basispunkte nach Beginn des Zinserhöhungszyklus gibt es keinen konkreten Hinweis darauf, dass sich die USA in einer Rezession befinden. Das reale BIP wächst in diesem Jahr immer noch um 1,8 % gegenüber dem Vorjahr, nachdem es im Jahr 2021 um 6 % gestiegen war. Darüber hinaus ist der Arbeitsmarkt nach wie vor recht gesund und die Rate der Beschäftigungszuwächse entspricht nun grob der Zunahme der Erwerbsbevölkerung, wodurch die Arbeitslosenquote auf einem konstant niedrigen Niveau bleibt.

In der Zwischenzeit haben negative Einkommenszuwächse, sinkende Ersparnisse der privaten Haushalte und ein nachlassendes Kreditwachstum den Grundstein für eine Abschwächung der Kerninflation gelegt. Angesichts des Wiederanstiegs der Ölpreise achten wir genau auf das Zusammenspiel zwischen höheren Energiepreisen – die wie eine Steuer auf die Haushalte wirken – und der Kerninflation, welche die Fähigkeit der Haushalte, für andere Waren und Dienstleistungen auszugeben, einschränken könnte.

Das derzeitige wirtschaftliche Umfeld ist nicht mit einer Stagflation wie in den 1970er Jahren vergleichbar. Eine hohe Inflation und ein schwaches Wachstum können die Zentralbankpolitik vor ein echtes Dilemma stellen, aber das ist nicht das Problem, vor dem die Fed derzeit steht.

Nachdem sie ihre Absicht bekundet hat, die Zinserhöhungen vorzuziehen, sollten die Fed-Beamten zumindest durch die Tatsache getröstet werden, dass die Inflationserwartungen, wie sie sich in den 5-Jahres-Inflationsswaps widerspiegeln, überschlagen haben, was es ihnen ermöglichen sollte, am Ende des Jahres eine Pause einzulegen, um die Auswirkungen der bisherigen raschen Straffung zu bewerten.

Sollten wir Recht haben, dass sich die Fed dem Ende des Straffungszyklus nähert, hätte dies erhebliche Auswirkungen auf die Märkte, da die Ausweitung der Kreditspreads in der Regel ihren Höhepunkt erreicht, bevor der endgültige Leitzins erreicht ist. 

Insgesamt sehen wir Anzeichen, die uns optimistisch stimmen, dass sich das Wachstum und die Inflation bald abschwächen werden, aber wir haben in diesem Zyklus schon früher Fehlentwicklungen erlebt und sind uns anderer plausibler Szenarien bewusst, die weniger günstig sind.

USA: Keine Rezession in Sicht

Foto von Daleep Singh (Quelle: PGIM Fixed Income)

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse