-0.2 C
München
Samstag, Januar 28, 2023

US-Anleger ziehen sich vor Fed-Entscheid zurück

Expertenmeinungen

Frankfurt, 02. Nov – Wenige Stunden vor dem Zinsentscheid der US-Notenbank sind die Anleger an der Wall Street am Mittwoch auf der Hut geblieben. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte verlor 0,3 Prozent auf 32.544 Punkte. Der breiter gefasste S&P 500 und der Index der Technologiebörse Nasdaq standen je 0,5 Prozent tiefer bei 3838 und 10.837 Zählern.

Im Kampf gegen die Inflation gehen Börsianer fest vom vierten XXL-Zinsschritt der US-Währungshüter von 0,75 Prozentpunkten in Folge aus. Im Fokus stehen daher Signale, die auf eine geringere Zinserhöhung im Dezember hindeuten könnten. Überraschend starke Zahlen vom Arbeitsmarkt hatten am Dienstag solche Spekulationen jedoch gedämpft. „Die Fed hat gesagt, dass sie von Daten abhängig sein wird, und das ist nicht gut, weil die Inflationszahlen immer noch hoch sind und die Arbeitslosigkeit niedrig ist“, sagte Fall Ainina, der die Analyseabteilung bei James Investments verantwortet. „Die Zahlen sind noch immer nicht so, dass sich die Fed wirklich drehen wird.“ 

Klingende Kassen bei der Dating-App „Tinder“ kamen bei Anlegern der Betreiber-Firma Match gut an. Match-Aktien schossen um mehr als zwölf Prozent nach oben. Die steigende Beliebtheit kostenpflichtiger Premium-Abos der App kurbelte den Konzernumsatz stärker an als erwartet.

Der Kosmetikkonzern Estee Lauder muss sich wegen der Belastungen durch die Corona-Beschränkungen auf dem wichtigen Markt China und des starken US-Dollars seine Jahresziele hingegen abschminken. Die Aktien verloren 6,6 Prozent.

US-Anleger ziehen sich vor Fed-Entscheid zurück

Quelle: Reuters

Bildquelle: Bild von StockSnap auf Pixabay

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse