Donnerstag, Mai 30, 2024
StartNewsUnion gegen früheren Kohleausstieg im Osten

Union gegen früheren Kohleausstieg im Osten

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der parlamentarische Geschäftsführer der Unionsfraktion, Thorsten Frei, hat das Ansinnen der Grünen, den Kohleausstieg auch im Osten auf 2030 vorzuziehen, zurückgewiesen. „Das ist erstens vollkommen unrealistisch, und zweitens ist es auch ein Stück weit ein Vertrauensbruch“, sagte Frei den Sendern RTL und ntv.

Gerade in den Regionen in Sachsen, in Brandenburg, in Sachsen-Anhalt habe man sich sehr mit dem Kohlekompromiss und dem Ausstieg 2038 schwergetan. „Jetzt rückwirkend zu kommen und zu sagen, wir machen das noch mal acht Jahre früher, obwohl die Bundesregierung und auch die Grünen an keiner Stelle darlegen können, wie die Lücke geschlossen werden kann, ist einfach unfair“, so der CDU-Politiker weiter. Es sei aber auch „unrealistisch“ und im Hinblick auf die Versorgungssicherheit und die Preisgestaltung auch „unverantwortlich unserem Land gegenüber“, so Frei.


Foto: Braunkohlekraftwerk, über dts Nachrichtenagentur

Foto/Quelle: dts

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.