1.7 C
München
Mittwoch, November 30, 2022

Ukraine meldet neue russische Angriffe in Region Saporischschja

Expertenmeinungen

Kiew, 23. Aug (Reuters) – Russland setzt nach Angaben des ukrainischen Militärs seine Angriffe im Gebiet um das größte europäische Atomkraftwerk in Saporischschja fort. Es habe erneut Artilleriebeschuss und Luftangriffe gegeben, teilte der Generalstab am Dienstag mit. Die US-Botschaft in Kiew warnte davor, dass Russland in den kommenden Tagen verstärkt Angriffe auf zivile Infrastruktur und Regierungseinrichtungen planen könnte. Die 31. Jahrestag der Unabhängigkeit von der Sowjetunion jährt sich am Mittwoch – am selben Tag, der auch den Beginn der russischen Invasion vor sechs Monaten markiert. Die Furcht vor neuen Attacken wird auch dadurch genährt, dass Russland die Ukraine für den tödlichen Bombenanschlag auf die Tochter eines führenden Nationalisten verantwortlich macht. Die Ukraine weist dies zurück. 

In der Region Saporischschja habe Russland mehrere Orte unter Beschuss genommen, führte der Generalstab aus. Russland und die Ukraine haben sich wiederholt gegenseitig vorgeworfen, das Gebiet des Atomkraftwerks zu beschießen. Die Angaben lassen sich unabhängig nicht überprüfen. Das AKW wird seit März von russischen Truppen besetzt gehalten, aber weiter von ukrainischen Technikern betrieben. Russland beantragte für Dienstag eine Sitzung des UN-Sicherheitsrats zu Saporischschja, wie die staatliche Nachrichtenagentur RIA meldete.

Aus Furcht vor russischen Raketenangriffen haben die Behörden in der ukrainischen Hauptstadt Kiew alle Großveranstaltungen rund um den Unabhängigkeitstag am Mittwoch verboten. Präsident Wolodymyr Selenskyj hatte am Wochenende gewarnt, dass Russland zu dem Gedenktag am 24. August „etwas besonders Bösartiges“ tun könnte. Die Ukraine feiert an dem Tag traditionell die Unabhängigkeit von der Sowjetunion im Jahr 1991. Russland war dieses Jahr am 24. Februar in das Nachbarland einmarschiert und hat sein Vorgehen als Spezialoperation mit dem Ziel bezeichnet, militärische Kapazitäten zu zerstören sowie gegen als gefährlich eingestufte Nationalisten vorzugehen. Die Ukraine und ihre Verbündeten sprechen von einem Angriffskrieg.

Die USA erklärten im Zusammenhang mit dem tödlichen Bombenanschlag auf die Tochter eines führenden russischen Nationalisten, man verurteile ohne Wenn und Aber jeden Angriff auf Zivilisten. Ein Sprecher des Außenministeriums in Washington lehnte es dabei ab zu sagen, ob die US-Regierung wisse, wer für die Tötung der Politikjournalistin Darja Dugina, Tochter des russischen Ideologen Alexander Dugin, verantwortlich sei. Es gebe keinen Zweifel, dass Russland „gewisse Schlüsse“ vorlegen werde. Der russische Inlandsgeheimdienst (FSB) machte ukrainische Geheimdienste für den Anschlag verantwortlich, wie russischen Nachrichtenagenturen meldeten.

Ukraine meldet neue russische Angriffe in Region Saporischschja

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Copyright [Gitane] /Depositphotos.com

Die aktuelle Folge zum FUNDSCENE NFT, Web3 , Metaverse Talk

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse