-1.4 C
München
Samstag, Januar 28, 2023

Trübe Prognose für „Switch“-Absatz setzt Nintendo zu

Expertenmeinungen

Tokio, 09. Nov – Gekürzte Absatzprognosen für die Spielekonsole „Switch“ brocken Nintendo den größten Kurssturz seit rund einem Jahr ein. Die Aktien des Videospiele-Anbieters fielen am Mittwoch in Tokio um bis zu 7,6 Prozent. 

Das Unternehmen hob dank des schwachen Yen zwar seine Gewinnziele für das Gesamtjahr an, blieb damit aber hinter den Markterwartungen zurück. Außerdem rechnet der Macher von Videospielen wie „Super Mario Bros.“ nur noch mit einem „Switch“-Absatz von 19 statt 21 Millionen Einheiten. Im abgelaufenen Quartal verkaufte Nintendo 3,25 Millionen dieser Spielekonsolen, etwa so viel wie der Konkurrent Sony von seiner „PlayStation 5“. 

Trübe Prognose für „Switch“-Absatz setzt Nintendo zu

Quelle: Reuters

Titelfoto: Bild von Anthony Ashley auf Pixabay

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse