Tote bei Gefechten zwischen Armeniern und Aserbaidschanern

Date:

Baku, 04. Aug (Reuters) – Zwei Jahre nach dem Krieg zwischen Armenien und Aserbaidschan um die Enklave Bergkarabach im Kaukasus kommt es wieder zu offenen Feindseligkeiten. Beide Länder warfen sich am Mittwoch gegenseitig den Bruch des Waffenstillstands vor. Das Verteidigungsministerium in Aserbaidschan erklärte, armenische Kräfte hätten versucht, einen Hügel in der umstrittenen Region zu besetzen. Der Angriff sei zurückgeschlagen, ein aserbaidschanischer Soldat und mehrere Armenier seien getötet worden. 

Das Außenministerium in Jerewan erklärte, aserbaidschanische Kräfte hätten einen Angriff gestartet und rief die internationale Gemeinschaft auf, die Aggressionen des Nachbarlandes zu stoppen. Aserbaidschan hatte in den vergangenen Tagen nach eigenen Angaben vier separatistische Kämpfer getötet. 

In dem Konflikt um Bergkarabach wird Armenien von Russland und Aserbaidschan von der Türkei unterstützt. Völkerrechtlich gehört das mehrheitlich von Armeniern bewohnte Gebiet zu Aserbaidschan, von dem es sich aber 1991 losgesagt hatte. Der Konflikt führte 2020 zu einem Krieg, der nach sechs Wochen mit einer von Russland vermittelten Waffenruhe endete. Russland entsandte 2000 Soldaten nach Bergkarabach. Aserbaidschan hatte in dem Krieg, in dem mindestens 6500 Menschen starben, Territorium zurückgewonnen, das es in einem früheren Konflikt verloren hatte.

Tote bei Gefechten zwischen Armeniern und Aserbaidschanern

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Die aktuelle Folge zum FUNDSCENE NFT, Web3 , Metaverse Talk.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Russland zu Inspektion von AKW in Ukraine bereit

Kiew, 08. Aug (Reuters) - Russland ist offen für eine internationale Inspektion des unter Beschuss geratenen ukrainischen Atomkraftwerks Saporischschja. Das Außenministerium in Moskau erklärte am Montag,...

Scholz wusste nichts von Bargeld in Kahrs-Schließfach

Berlin, 08. Aug (Reuters) - Bundeskanzler Olaf Scholz hatte nach Angaben eines Regierungssprechers keine Kenntnis von dem Bargeld, das in einem Schließfach des früheren SPD-Bundestagsabgeordneten Johannes...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking