Tödlicher Blitzeinschlag in Washington eine Klimawarnung

Date:

London, 06. Aug (Reuters) – US-amerikanische Wissenschaftler haben gewarnt, dass Klimawandel die Anzahl an Blitzeinschlägen weltweit erhöht. Am Donnerstag tötete ein Blitz auf dem Lafayette Platz vor dem Weißen Haus drei Menschen und verletzte einen weiteren schwer.

Die feuchtheißen Bedingungen in Washington, seien wie geschaffen gewesen für elektrische Energie, nach Angaben des Nationalen Wetterdienstes. Eine Studie der Fachzeitschrift „Science“ von 2014 warnte, dass die Zahl der Blitzeinschläge in den USA um 50 Prozent steigen könnte. Jeder Grad Erderwärmung hätte einen 12 prozentigen Anstieg an Blitzeinschlägen zur Folge. Auch in anderen Ländern wie Indien und Brasilien steigt die Zahl der Blitze rapide.

Tödlicher Blitzeinschlag in Washington eine Klimawarnung

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Die aktuelle Folge zum FUNDSCENE NFT, Web3 , Metaverse Talk.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

Biden beendet Isolation nach Corona-Rückfall – „Fühle mich großartig“

Washington, 07. Aug (Reuters) - US-Präsident Joe Biden kann nach einem erneut negativ ausgefallenen Corona-Test seine Isolation beenden und wieder öffentliche Termine wahrnehmen. Er sei am...

Lindner will Nachfolgeregelung für Neun-Euro-Ticket nicht finanzieren

Berlin, 07. Aug (Reuters) - Finanzminister Christian Lindner sieht im Bundeshaushalt keinen Spielraum für weitere Rabattaktionen im Nahverkehr. "Es stehen in der Finanzplanung für eine Fortsetzung...

Ukraine aktuell 7.08.22

spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking