1.7 C
München
Mittwoch, Dezember 7, 2022

Thailand zählt erstmals seit Pandemiebeginn mehr als eine Million Touristen

Expertenmeinungen

Bangkok, 04. Aug (Reuters) – Die Zahl der ausländischen Touristen in Thailand hat im Juli erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie vor rund zweieinhalb Jahren die Millionen-Marke übertroffen. Das vom Tourismus stark abhängige Land empfing im vergangenen Monat 1,07 Millionen ausländische Besucher, nachdem es im Juni noch 767.497 waren, wie die Behörden am Donnerstag mitteilte. Das war der höchste Stand seit den 2,06 Millionen Ankünften im Februar 2020. Danach brachten strenge Pandemiebeschränkungen den Tourismus zeitweise zum Erliegen. Er macht normalerweise elf bis zwölf Prozent des thailändischen Bruttoinlandsprodukts aus.

2021 kamen lediglich 428.000 ausländische Besucher an. Zum Vergleich: 2019 – dem letzten Jahr vor Ausbruch der Corona-Pandemie – wurde noch ein Rekord von fast 40 Millionen registriert. In den ersten sieben Monaten diesen Jahres summierten sich die Ankünfte auf 3,15 Millionen, was einem Plus von 5300 Prozent zum Vorjahreszeitraum entspricht. Die Touristen gaben 157 Milliarden Baht (4,3 Milliarden Euro) aus. Die Regierung geht davon aus, dass im Gesamtjahr mehr als zehn Millionen ausländische Touristen kommen dürften.

Thailand zählt erstmals seit Pandemiebeginn mehr als eine Million Touristen

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Die aktuelle Folge zum FUNDSCENE NFT, Web3 , Metaverse Talk.

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse