1.4 C
München
Montag, Dezember 5, 2022

Spotify-Zukauf warnt vor schädlichen Inhalten

Expertenmeinungen

Los Angeles, 05. Okt – Der Audio-Streamingdienst Spotify kauft für eine ungenannte Summe eine Spezialfirma für die Identifizierung von Falschinformationen. Die Firma Kinzen aus Dublin arbeitet seit 2020 mit Spotify zusammen, zunächst bei Inhalten mit Bezug auf Wahlen, später auch bei der Bekämpfung von Falschinformationen und Hassreden bei dem Anbieter von Musik und Podcasts. Kinzen biete Tools und Expertise, um Inhalte auf der Plattform besser zu verstehen und schädliche Trends zu erkennen, sagte Spotify-Managerin Sarah Hoyle. Spotify war anfang des Jahres wegen rassistischer Äußerungen des Podcasters Joe Rogan kritisiert worden. Musiker wie Neil Young und Joni Mitchell hatten wegen Rogan ihre Songs von Spotify entfernen lassen.

Spotify-Zukauf warnt vor schädlichen Inhalten

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Hier findet ihr den aktuellen Livestream zum Thema Web3 NFT Metaverse Talk

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse