-1.4 C
München
Samstag, Januar 28, 2023

Sechs Jahre nach Nizza-Anschlag lange Haftstrafen für Komplizen

Expertenmeinungen

Paris, 13. Dez – Über sechs Jahre nach dem Anschlag von Nizza mit 86 Toten sind in Frankreich acht Helfer des Attentäters schuldig gesprochen worden. Der Hauptangeklagte Mohamed Ghraieb wurde am Dienstag in Paris wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung zu einer 18-jährigen Freiheitsstrafe verurteilt. Er war ein Freund von Mohamed Lahouaiej Bouhlel, der im Sommer 2016 mit einem Lkw über die Strandpromenade in Nizza gerast war und gezielt Menschen überfahren hatte. Hunderte wurden damals verletzt. Die Polizei erschoss den Attentäter nach der Amok-Fahrt. Der Islamische Staat bekannte sich zu dem Anschlag, legte aber keine Belege dafür vor, dass der Angreifer, der wegen häuslicher Gewalt und Kleinkriminalität vorbestraft war, in direktem Kontakt mit der Gruppe gestanden hatte.

Die Richter sahen auch bei den Angeklagten Chokri Chafroud und Ramzi Arefa den Vorwurf der Mitgliedschaft in einer Terrogruppe bestätigt und verhängten Haftstrafen von 18 beziehungsweise zwölf Jahren. Sie haben demnach Bouhlel bei der Beschaffung von Waffen und des Lastwagens geholfen. Fünf weitere Beschuldigte, darunter eine Frau, wurden zu Haftstrafen von zwei bis acht Jahren verurteilt. Gegen die Urteile kann Berufung eingelegt werden.

Sechs Jahre nach Nizza-Anschlag lange Haftstrafen für Komplizen

Quelle: Reuters

Symbolfoto: Bild von Hermann Traub auf Pixabay

Hier findet ihr die aktuellen Livestream-Folgen. Mehr aus Web3, NFT und Metaverse.

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse