-1.8 C
München
Samstag, Januar 28, 2023

Schweizer Börse kommt zum Wochenbeginn nicht in die Gänge

Expertenmeinungen

Zürich, 05. Dez – Die Schweizer Börse hat am Montag um die Nulllinie gependelt. US-Konjunkturdaten konnten dem Markt keine neuen Impulse vermitteln. Die US-Industrie fuhr im Oktober ein größeres Auftragsplus eingefahren als erwartet. Alles in allem sei zwar damit zu rechnen, dass die Notenbank Fed das Zinserhöhungstempo bei der nächsten Sitzung reduzieren werde, erklärte Helaba-Ökonom Ralf Umlauf. „Die solide Zahl von heute weist aber auf das Risiko hin, dass das Zinstop noch weiter entfernt liegen könnte als gedacht.“ Der SMI notierte kurz vor Handelsschluss praktisch unverändert auf 11.196 Punkten. 

Gesucht waren vor allem Finanzwerte. Credit Suisse setzten die Erholung vom Freitag fort und gewannen 2,9 Prozent. Rivale UBS verteuerte sich um 1,7 Prozent, Swiss Re um 0,7 Prozent. Novartis rückten 1,8 Prozent vor. Die Radioligandentherapie Pluvicto zur Behandlung von Prostatakrebs hat in einer spätklinischen Phase-III-Studie ihre Wirksamkeit erneut unter Beweis gestellt und das Hauptziel erreicht. Abwärts ging es dagegen für Wachstumswerte. Der Computerzubehör-Hersteller Logitech verlor 1,7 Prozent, der Hörgerätehersteller Sonova 1,5 Prozent und der Bauchemiekonzern Sika 1,3 Prozent. 

Schweizer Börse kommt zum Wochenbeginn nicht in die Gänge

Quelle: Reuters

Symbolfoto: Bild von StockSnap auf Pixabay

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung

Hier findet ihr die aktuellen Livestream-Folgen. Mehr aus Web3, NFT und Metaverse.

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse