3.2 C
München
Mittwoch, Februar 1, 2023

Schüsse und Ausschreitungen bei Gedenken an Amini im Iran

Expertenmeinungen

Dubai, 26. Okt – Im Iran ist es beim Gedenken an die 22-jährige Mahsa Amini an deren Grab zu Ausschreitungen gekommen. Sicherheitskräfte hätten auf Trauernde in ihrer Heimatstadt Sakes in der Provinz Kurdistan geschossen, sagte ein Augenzeuge am Mittwoch. Dutzende Personen seien festgenommen worden. Die halbstaatliche Nachrichtenagentur Insa meldete, rund 10.000 Menschen hätten sich in Sakes am letzten Tag der Trauerperiode beteiligt. Im Iran wird traditionell 40 Tage um ein Familienmitglied getrauert. 

Im ganzen Land sind am Mittwoch Menschen zusammengekommen, um an Amini zu erinnern. Die 22-Jährige war in Polizeigewahrsam ums Leben gekommenen. Sie war wegen Verstoßes gegen Bekleidungsregeln festgenommen worden. Seit ihrem Tod ist es in vielen Städten zu Protesten gegen die Spitze der Islamischen Republik gekommen. 

Videos in sozialen Medien zeigten Tausende Menschen in Sakes, die trotz eines Großeinsatzes der Polizei zum Friedhof gingen. Am Stadtrand sei es zu Auseinandersetzungen mit der Polizei gekommen, berichtete Insa. Das Internet, wichtigstes Kommunikationsmedium von Regierungskritikern, sei in Sakes aus Sicherheitsgründen abgeschaltet worden. 

Schüsse und Ausschreitungen bei Gedenken an Amini im Iran

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Hier findet ihr den aktuellen Livestream zum Thema Web3 NFT Metaverse Talk

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse