Mittwoch, Juni 19, 2024
StartNewsScholz würdigt Gorbatschow

Scholz würdigt Gorbatschow

Meseberg, 31. Aug – Bundeskanzler Olaf Scholz hat Michail Gorbatschow als mutigen Reformer und Staatsmann gewürdigt, der Demokratie in vielen Teilen Europas und die Wiedervereinigung Deutschlands erst möglich gemacht habe. „Wir wissen, dass er in einer Zeit gestorben ist, in der nicht nur die Demokratie in Russland gescheitert ist – anders kann die gegenwärtige Lage dort nicht beschrieben werden -, sondern auch Russland und der russische Präsident Putin neue Gräben in Europa zieht und einen furchtbaren Krieg gegen ein Nachbarland, die Ukraine, begonnen hat“, sagte Scholz am Mittwoch am Rande der Kabinetts-Klausurtagung in Meseberg. Der Friedensnobelpreisträger und frühere sowjetische Staatschef ist am Dienstag im Alter von 91 Jahren gestorben, wie das Zentrale klinische Krankenhaus in Moskau mitteilte.

Vizekanzler Robert Habeck sagte, der Tod Gorbatschows komme in einer Zeit neuer Spannungen zwischen Russland und dem Westen. „Da wird nochmal deutlich, dass Geschichte von Menschen gemacht wird“, sagte er. Wenn Russland mehr Staatsmänner wie Gorbatschow gehabt hätte, die den Kurs von Entspannung, Annäherung und des gemeinsamen Denkens durchgehalten hätten, hätte es eine andere Entwicklung gegeben.

Scholz würdigt Gorbatschow

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Hier findet ihr den aktuellen Livestream zum Thema Web3 NFT Metaverse Talk

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.