4 C
München
Freitag, Februar 3, 2023

Russische Drohnenangriffe auf Kiew und Umgebung

Expertenmeinungen

Kiew, 02. Jan (Reuters) – Russland hat am Montag erneut Infrastruktur in der ukrainischen Hauptstadt Kiew und der Umgebung angegriffen. Nach Behördenangaben wurden Energieanlagen getroffen, teilweise fiel die Stromversorgung aus. Bis 03.00 Uhr Ortszeit (02.00 Uhr MEZ) habe die Luftabwehr 20 Fluggeräte über Kiew abgefangen, teilte die dortige Militärverwaltung mit. „Es ist laut in der Region und in der Hauptstadt: nächtliche Drohnenangriffe“, schrieb der Gouverneur der gleichnamigen Region Kiew, Olexij Kuleba, auf dem Kurznachrichtendienst Telegram. „Die Russen haben mehrere Wellen von Schahed-Drohnen gestartet. Sie zielen auf Einrichtungen der kritischen Infrastruktur. Die Luftverteidigung ist im Einsatz.“ Schahed-Drohnen werden im Iran hergestellt. Die Ukraine wirft dem Land vor, Russland mit diesen sogenannten Kamikaze-Drohnen zu beliefern. Der Iran und Russland bestreiten das.

Kiews Bürgermeister Vitali Klitschko teilte ebenfalls per Telegram mit, in Teilen der Hauptstadt seien der Strom und die Heizung ausgefallen. Zuvor hatte er erklärt, eine Person sei durch herabfallende Trümmer einer zerstörten Drohne verletzt worden. Die Wrackteile hätten in einem Bezirk im Nordosten der Stadt eine Straße und ein Gebäude getroffen. Reuters konnte die Angaben nicht unabhängig bestätigten.

Im Osten des Landes zerstörte das ukrainische Militär nach Angaben seines dortigen Regionalkommandos am frühen Morgen über den Regionen Dnipropetrowsk und Saporischschja neun im Iran hergestellte Drohnen.

Russische Drohnenangriffe auf Kiew und Umgebung

Quelle: Reuters

Titelfoto: Bild von Oleg Mityukhin auf Pixabay

Hier findet ihr die aktuellen Livestream-Folgen. Mehr aus Web3, NFT und Metaverse.

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse