Freitag, Juli 12, 2024
StartKommentarRugby World Cup Investing Matchmakers: Top-Rugby-Profis und ihre Äquivalente in Aktien

Rugby World Cup Investing Matchmakers: Top-Rugby-Profis und ihre Äquivalente in Aktien

Ein aktueller Marktkommentar von Mark Peden, Equities Investment Manager bei Aegon Asset Management:

Mit Neuseeländern, zwei Südafrikanern, einem Franzosen, einem Schotten und einem Argentinier – plus einem Bonus-Trainer-Pick – gibt es hier eine Gegenüberstellung der Top-Rugby-Spieler für die kommende Rugby-Weltmeisterschaft mit ihren globalen Aktienäquivalenten:

  • Ardie Savea – der Microsoft des Welt-Rugbys: Anführer auf vielen Positionen, ein echter Meister seines Fachs mit den Fähigkeiten, viele Spezialgebiete zu übernehmen. Ein Titan, der an der Spitze steht und sich den Respekt seiner Mitspieler und ein wenig Neid verdient.
  • Bongi Mbonambi – der große südafrikanische Hooker spielt die gleiche Rolle wie Broadcom in einem Portfolio. Er war nie der Auffälligste unter den Mitspielern und wird oft unterschätzt, aber seine phänomenale Arbeitsleistung und Effektivität im Gedränge sorgen dafür, dass er immer der erste Name auf dem Mannschaftsbogen ist.
  • Emiliano Boffelli – Argentiniens beeindruckender Torjäger verkörpert die Zuverlässigkeit von Novo Nordisk. Er hält die Anzeigetafel und die Leistung mit rechtzeitigen Eingriffen am Laufen und kann hin und wieder für ein Stück Magie aus dem linken Feld sorgen.
  • Finn Russell – der Tesla des Welt-Rugbys, denn er ist bei allem, was er tut, elektrisierend. Doch genau wie der CEO des Autoherstellers kann er völlig unberechenbar sein – man weiß nie so recht, was er als Nächstes vorhat.
  • Matthieu Jalibert – der LVMH des Rugbys. Dieser überragende Fly-Half verfügt über eine scheinbar unendliche Fähigkeit, mit zeitlosen Spielzügen etwas aus dem Nichts zu schaffen, während er mit einer bescheidenen Aura von Klasse und Eleganz über das Spielfeld stolziert.
  • Sam Whitelock – mit seinen 1,80 m ein wahrer Riese in seiner Branche, ähnlich wie JP Morgan. Wenn kleinere Gegner in Schwierigkeiten geraten, werden sie von seiner massiven Präsenz verschluckt und nie wieder gesehen.
  • Siya Kolisi – das Äquivalent zu NVIDIA: ein Kraftpaket, ein unübertroffener technologischer Marktführer, aber mit weniger anerkannten ESG-Referenzen. Er wird von allen geliebt und ist ein wahrer Diplomat für den gesamten Sektor.

Darüber hinaus bietet Douglas Scott, ebenfalls Investmentmanager für Aegon AM-Aktien, den Anlegern einen Bonus-Coaching-Tipp, den sie berücksichtigen sollten:

Steve Borthwick: Man kann nur hoffen, dass er Greggs ist. Es hat lange gedauert, bis Greggs ein erfolgreiches Unternehmen wurde. Lange Zeit hatte es das falsche Format und einen unattraktiven Stil, bei dem die Besucher nur mit mehr Punkten auf der Waage und einem Kohlenhydratsieg davonkamen. Irgendwann versuchte man erfolglos, nach Belgien zu expandieren – wartet auch auf Steve eine neue internationale Karriere?

Rugby World Cup Investing Matchmakers: Top-Rugby-Profis und ihre Äquivalente in Aktien

Foto von Mark Peden (Quelle: Aegon AM)

Kennen Sie schon das Wirtschaftsmagazin „Paul F„? Jetzt bei Readly lesen. Eine kostenlose Leseprobe von Paul F gibt es bei United Kiosk. Ebenfalls finden Sie die aktuelle Ausgabe im Lesezirkel von Sharemagazines.

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.