Montag, Juni 17, 2024
StartKommentarRezessionsrisiko und enge Spreads machen Kreditallokation zur Herausforderung

Rezessionsrisiko und enge Spreads machen Kreditallokation zur Herausforderung

Ein aktueller Marktkommentar von Arif Husain, Head of International Fixed Income und CIO bei T. Rowe Price:

Rezessionsrisiko und enge Spreads machen Kreditallokation zur Herausforderung

Selbst nach der „Weihnachtsrallye“ gegen Ende des Jahres liegen die Gesamtrenditen in vielen Kreditsektoren in der Nähe der höchsten Niveaus seit mehreren Jahrzehnten, was Portfoliomanager dazu veranlasst, Kreditallokationen überzugewichten, um die Renditechancen zu maximieren. Da die Kreditspreads jedoch relativ eng sind und das Risiko einer Rezession in der Wirtschaft oder an den Finanzmärkten hoch ist, könnten sich die Manager für eine Untergewichtung der Kreditsektoren entscheiden. Was ist der Ausweg aus diesem Dilemma bei der Portfoliokonstruktion? Die Antwort liegt darin, dass die globalen Teams von Kreditanalysten selektiv Positionen finden müssen, die attraktive Spreads und Renditen im Verhältnis zu ihrer fundamentalen Kreditqualität bieten.

Einige Anleger in festverzinslichen Wertpapieren haben sich möglicherweise von den Kreditrisiken beeinflussen lassen, welche die Märkte seit der globalen Finanzkrise 2008-2009 beherrscht haben. Sogar nach dem weltweiten Wirtschaftsabschwung im Jahr 2020 stiegen die Ausfallraten nicht sprunghaft an, da die meisten Unternehmen dank verschiedener staatlicher Unterstützungsprogramme finanziell wieder auf die Beine kamen. Ich halte eine globale Rezession im Jahr 2024 weiterhin für wahrscheinlicher, was die Zahl der Zahlungsausfälle deutlich in die Höhe treiben würde.

Viele Emittenten von Unternehmensanleihen haben die niedrigen Zinsen im Jahr 2020 genutzt, um ihre höher verzinsten Anleihen zu refinanzieren. Knapp vier Jahre später könnten einige Unternehmen jedoch vor einer „Wand“ fällig werdender Anleihen stehen, die sie zwingt, sich über die Märkte zu finanzieren. Im Falle einer Rezession an den Finanzmärkten – die ich für wahrscheinlicher halte als eine konjunkturelle Rezession – würden sich die Credit Spreads ausweiten, was die Kosten für Neuemissionen in die Höhe treiben und möglicherweise die Schuldenlast der Unternehmen erhöhen würde.

 High Yield-Anleihen und Bankkredite bevorzugen

Bei einer Gesamtbetrachtung der Kreditsektoren für Unternehmen sind Hochzinsanleihen und Bankkredite (die in der Regel auch ein Non-Investment-Grade-Rating haben) Risikobereiche. Die Kreditqualität hochverzinslicher Emittenten hat sich seit der Zeit vor dem GFC kontinuierlich verbessert. Im November 2023 wiesen 53 % des weltweiten Marktes für Hochzinsanleihen ein BB-Rating auf, während es Anfang 2004 nur 38 % waren. Obwohl die Kreditspreads von Hochzinsanleihen im historischen Vergleich nicht besonders hoch sind, kann ihre Kombination aus verbesserter Kreditqualität und attraktiver Rendite eine gute Quelle für Kreditengagements sein, auch wenn eine umfassende Kreditanalyse angesichts des verlangsamten globalen Wachstums nach wie vor unerlässlich ist.

Einige Chancen gibt es auch bei Investment-Grade-Unternehmensanleihen mit kurzen Laufzeiten zu entdecken. Die Renditen in diesem kurzfristigen Segment nähern sich denen langfristiger Unternehmensanleihen an und bieten einen attraktiven Carry, gepaart mit einem geringeren Kredit- und Zinsrisiko aufgrund der kürzeren Laufzeit. Der Markt für Investment-Grade-Unternehmensanleihen mit langen Laufzeiten, insbesondere in den USA, erscheint für Investoren, die nicht gezwungen sind, in diesem Bereich zu kaufen, sehr unattraktiv.

Ein neues Kreditsegment: Blue Bonds

Ein spezielles Segment von Kreditinvestitionen sind Blue Bonds, finanzieren Projekte zum Schutz der Meere und zur Bewirtschaftung der Wasserressourcen, die dringend notwendig sind, um der Verschlechterung der Ökosysteme der Meere und Binnengewässer entgegenzuwirken. Staaten, Entwicklungsbanken, quasi-staatliche Organisationen und Unternehmen können Blue Bonds begeben, um Kapital zu beschaffen, das zur Schließung der Finanzierungslücke für Projekte benötigt wird, die einen Nutzen für die Umwelt haben. Während Blue Bonds derzeit nur einen winzigen Teil des globalen Marktes für festverzinsliche Wertpapiere ausmachen, deuten die schiere Größe der „Blue Economy“ (Sektoren, die mit den Meeren in Verbindung stehen) und die damit verbundenen Probleme darauf hin, dass der Markt für Blue Bonds erheblich wachsen könnte.

Schätzungen der Finanzinitiative des Umweltprogramms der Vereinten Nationen zeigen, dass ozeanbezogene Sektoren 2,5 Billionen US-Dollar zur Weltwirtschaft beitragen und mehr als 30 Millionen Arbeitsplätze schaffen. Die weltweit steigende Nachfrage nach Wasser und die zunehmenden Versorgungsprobleme haben dazu geführt, dass etwa 2 Milliarden Menschen Probleme mit dem Zugang zu Wasser haben. Angesichts dieser Daten ist es schwierig, gegen eine selektive Beteiligung an diesem wichtigen neuen Segment des Kreditmarktes zu argumentieren.

Rezessionsrisiko und enge Spreads machen Kreditallokation zur Herausforderung

Foto von Arif Husain (Quelle: T. Rowe Price)

Kennen Sie schon das Wirtschaftsmagazin „Paul F„? Jetzt bei Readly lesen. Eine kostenlose Leseprobe von Paul F gibt es bei United Kiosk. Ebenfalls finden Sie die aktuelle Ausgabe im Lesezirkel von Sharemagazines.

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.