Regierung will Aktien, Startups, Börsengänge und Spacs attraktiver machen

Date:

spot_img

Berlin, 29. Jun (Reuters) – Die Bundesregierung will den Kapitalmarkt durch eine umfangreiche Gestzesnovelle stärken. Beispielsweise soll der Freibetrag für Mitarbeiterkapitalbeteiligungen auf 5000 Euro verdreifacht werden, was vor allem für Startups wichtig ist. Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) sagte am Mittwoch in Berlin, er könne sich auch einen steuerlichen Freibetrag für Aktiengewinne vorstellen. Die Kapitalmindestanforderungen bei Börsengängen sollten zudem abgesenkt, Geschäfte mit Börsenhüllen (Spacs) erleichtert werden. Justizminister Marco Buschmann (FDP) ergänzte, der Rechtsrahmen solle zudem digitalisiert werden, noch hänge zu viel an schriftlichen Dokumenten. Es gebe noch immer ein fast „erotisches Verhältnis zu Papier“.

„Wir wollen den Kapitalmarkt in Deutschland attraktiver machen“, sagte Lindner. Die Aktienkultur solle insgesamt gestärkt werden. Aktien seien nicht nur etwas für Millionäre, sondern für Millionen. Die angedachten Neuerungen sollten bis Herbst 2023 in Kraft treten.

Regierung will Aktien, Startups, Börsengänge und Spacs attraktiver machen

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking