PropTech1 Ventures schließt überzeichneten €50-Millionen-Fonds

Date:

spot_imgspot_img

PropTech1 Ventures schließt überzeichneten €50-Millionen-Fonds, um in Innovationen in der Immobilienbranche zu investieren

PropTech1 Ventures, der europäische Venture-Capital-Fonds für das ungenutzte Innovationspotenzial der Immobilienwirtschaft, konnte im finalen Closing sein maximales Fondsvolumen von 50 Millionen Euro erreichen und wurde aufgrund von starker Nachfrage sogar überzeichnet.

Im finalen Closing begrüßt PropTech1 mit den Basler Versicherungen erstmals auch eine Versiche­rungs­gesellschaft im Kreise der Fondsinvestoren. Ferner nimmt der Venture-Capital-Investor erneut internationale Immobilienunternehmen und -unternehmer aus Österreich, Norwegen, Deutschland und Kanada in den Investoren­kreis auf.

Hierzu gehören unter anderem Dr. Martin Hintze und Rainer Bormann, Partner von Sector7 Investors, Markus Ertler, Österreichs „Business Angel of the Year 2019“, Paul Schaufler, CEO der auritas Finanzmanagement, der Business Angel und Immobilienunternehmer Dr. Philip Wältermann (PWI GmbH) sowie Jon Øyvind Eriksen, CEO des norwegischen DeepTech-Investors Aidiom und Gründer von Signicat, dem führenden Anbieter von digitalen Identitätslösungen in Europa. Weiterhin investiert hat ein privates Investmentvehikel von Robert Červinka, langjähriger Geschäftsführer bei verschiedenen opportunistischen Real-Estate-Private-Equity-Fonds wie ARES und Cerberus und vormalige Geschäftsführer von RREEF/ Deutsche Bank.

Managing Partner Anja Rath kommentiert das finale Closing des überzeichneten Fonds: „Bereits der erste von PropTech1 aufgelegte Fonds verfügt über zahlreiche internationale Investoren, die für uns und unsere Startups ein Netzwerk von Trondheim im Norden Norwegens bis zu Sofia im Südosten Europas sowie zwischen San Francisco im Südwesten der USA und Montreal im Nordosten des amerikanischen Kontinents aufspannen.“

Managing Partner Nikolas Samios ergänzt: „Ebenfalls konnten wir unseren initialen Plan umsetzen, möglichst thematisch diverse Investoren in einem Fonds zu vereinen. So reicht das Spektrum von Immobilienbanken über globale Berater, Versicherungen und Versorger bis hin zu zahlreichen mittelständischen Immobilienunternehmen und Top-Unternehmern. 2022 steht nun erstmal unter der Überschrift des weiteren Ausbaus und der Unterstützung unseres Portfolios, bevor wir uns in Folge mit der Auflage weiterer Fonds beschäftigen werden.“

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle PropTech1 Venture Services GmbH

Das könnte dir auch gefallen

Im Coronajahr 2021 wächst deutsche E-Commerce-Branche um 19 Prozent

Berlin, 26. Jan (Reuters) - Auch das zweite Corona-Jahr 2021 hat dem Online-Handel in Deutschland starkes Wachstum beschert. Der Brutto-Umsatz von Waren im E-Commerce...

Klarna startet eigenes Festgeldkonto in der Klarna App

Klarna erweitert die Klarna App um ein Festgeldkonto und bietet Konsument*innen die Möglichkeit, an einem einzigen Ort Geld zu sparen, ihre gesamten Finanzen zu verwalten und fundierte finanzielle Entscheidungen zu treffen.

Charts richtig lesen Teil 1

spot_imgspot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking