Innenministerin Faeser will Tempo in EU-Asylpolitik machen

Date:

Berlin, 14. Jan (Reuters) – Bundesinnenministerin Nany Faeser will im Ringen um eine einheitliche europäische Asylpolitik zusammen mit der EU-Kommission und der französischen Ratspräsidentschaft Tempo machen.

Die neue Bundesregierung stehe auch in der Migrationspolitik für „einen neuen Geist“, dies gelte auch für Europa, sagte die SPD-Politikerin nach einem Treffen mit der zuständigen EU-Kommissarin Ylva Johansson am Freitag in Berlin.

Es müsse eine Reform für ein gemeinsames europäisches Asylsystem geben. Hierzu sei es angesichts der Widerstände durchaus denkbar, dass eine Art Koalition der Willigen in der EU-Migrationspolitik vorangingen.

Asylpolitik

Die Schwedin Johansson, wie Faeser eine Sozialdemokratin, sagte bei der gemeinsamen Pressekonferenz, sie setze in der Migrationspolitik große Hoffnungen in die französische Ratspräsidentschaft, die zu Jahresbeginn begann und bis Ende Juni dauert.

Es sei wichtig, dass sich die europäischen Staaten solidarisch verhielten und entsprechend ihrer jeweiligen Stärke bereit seien, Menschen aufzunehmen. Faeser betonte, es gebe unterschiedliche Wege, sich an der Solidarität Europas zu beteiligen.

Denkbar seien etwa auch Ausgleichszahlungen. Es gehe um die Stärkung der europäischen Gemeinschaft. 

Innenministerin Faeser will Tempo in EU-Asylpolitik machen

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Was im Bereich Politik noch interessant ist, finden Sie hier.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

FDP – Reise von Bundestagsabgeordneten nach Taiwan „sinnvoll und klug“

Berlin, 08. Aug (Reuters) - Die FDP begrüßt ungeachtet der Spannungen mit China einen geplanten Besuch Taiwans von Abgeordneten des Bundestags. "Dass der Menschenrechtsausschuss des Deutschen...

CDU-Generalsekretär macht SPD-Chef Vorwürfe in Causa Schröder

Berlin, 08. Aug (Reuters) - CDU-Generalsekretär Mario Czaja hat SPD-Chef Lars Klingbeil Vorwürfe im Umgang mit Altkanzler Gerhard Schröder gemacht. "Ich habe nicht erwartet, dass Schröder...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking