Donnerstag, Februar 29, 2024
StartWirtschaftPolitische Turbulenzen in Italien und hohe Inflation drücken Verbraucherlaune

Politische Turbulenzen in Italien und hohe Inflation drücken Verbraucherlaune

Rom, 27. Jul (Reuters) – Angesichts hoher Inflation und politischer Unsicherheit in Italien hat sich die Stimmung der Wirtschaft und auch die Laune der Konsumenten eingetrübt. Das Barometer für die gesamte Wirtschaft fiel im Juli auf 110,8 von 113,4 Punkten im Vormonat, wie das Statistikamt Istat am Mittwoch mitteilte. Das Verbrauchervertrauen sank zugleich überraschend deutlich auf 94,8 Punkte von 98,3 Zählern im Juni. Dies ist der niedrigste Wert seit Mai 2020.

Mit Blick auf die kräftige Teuerung im Land von zuletzt 8,0 Prozent will der scheidende Ministerpräsident Mario Draghi ein 14,3 Milliarden Euro schweres Entlastungspaket für Unternehmen und auch Verbraucher schnüren. Der als Garant einer soliden Finanzpolitik geltende frühere EZB-Präsident ist nach Querelen in der Koalition als Regierungschef zurückgetreten, bleibt aber noch geschäftsführend im Amt. Ende September soll es Neuwahlen geben. Draghi will das neue Entlastungspaket bis Anfang August umsetzen.

Auch in Deutschland ist die Verbraucherlaune gedrückt. Das GfK-Barometer für das Konsumklima fiel sogar auf den tiefsten Stand seit Beginn der Umfrage Anfang der 1990er Jahre. Die Nürnberger Marktforscher begründen dies auch mit Befürchtungen der Verbraucher um eine ausreichende Gasversorgung von Wirtschaft und privaten Haushalten im nächsten Winter.

Politische Turbulenzen in Italien und hohe Inflation drücken Verbraucherlaune

Copyright: (c) Copyright Thomson Reuters 2022

Titelfoto: Symbolfoto

Die aktuelle Folge zum FUNDSCENE NFT, Web3 , Metaverse Talk.

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.