Freitag, Juli 12, 2024
StartKommentarPläne der US-Notenbank zur Straffung der Geldpolitik

Pläne der US-Notenbank zur Straffung der Geldpolitik

John Bellows, Portfoliomanager bei Western Asset Management, Teil von Franklin Templeton, kommentiert die Pläne der US-Notenbank zur Straffung der Geldpolitik: 

„Wir gehen davon aus, dass die US-Notenbank auf ihrer Sitzung in dieser Woche die Zinssätze um 50 Basispunkte anheben und die Einleitung ihres Programms zur quantitativen Straffung (QT) ankündigen wird. Die Bilanz der US-Notenbank wird dadurch reduziert, indem sie Staatsanleihen und hypothekenbesicherte Wertpapiere fällig werden lässt. Es ist wahrscheinlich, dass die Fed die Zinsen im Juni oder Juli um weitere 50 Basispunkte erhöhen wird.

In der Fed scheint ein breiter Konsens darüber zu herrschen, dass die Inflation in den USA zu hoch und das Wachstum so stark ist, dass sie mit dem Abbau der akkommodierenden Maßnahmen beginnen kann. Aber es scheint noch keine Einigkeit darüber zu herrschen, wie es weitergehen soll. Einige Fed-Vertreter sind der Ansicht, dass die USA ein monetäres Inflationsproblem haben, das durch höhere Zinsen und eine straffere Geldpolitik angegangen werden muss. Andere Mitglieder des Ausschusses sind der Ansicht, dass der Preisdruck eine Folge des außergewöhnlichen Umfelds der letzten zwei Jahre ist und ohne eine aggressive Politik zurückgehen wird, wenn das Gleichgewicht in der Wirtschaft wiederhergestellt ist.

Tatsache ist, dass die US-Notenbank unter Powell in der Vergangenheit einige recht scharfe Kurswechsel bei den Zinsen vollzogen hat. Zuletzt schwenkte die Fed Ende 2021 um. Man sollte auch nicht vergessen, dass sie ebenfalls Ende 2018 und Anfang 2019 den Kurs änderte. Ende 2018 erklärte Powell, dass der Zinserhöhungszyklus noch lange nicht abgeschlossen sei. Ein paar Quartale später, Mitte 2019, senkte der Vorstand die Zinsen. Wir denken, dass einige wenige Monate mit einer moderaten Inflation viel dazu beitragen würden, ihre Haltung zu ändern.“

Pläne der US-Notenbank zur Straffung der Geldpolitik

Foto von John Bellows (Bildquelle: Western Asset Management)

Wichtige Entwicklungen im Bereich Politik.

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.