PayFit erhält weitere 254 Millionen Euro

Date:

spot_imgspot_img

Das mit 1,82 Milliarden Euro bewertete Start-up baut bestehende Märkte aus – im Fokus: Deutschland

Mit PayFit können Unternehmen von einem bis 100 Mitarbeitenden alle Personaldaten zentral verwalten und so auch die Lohnabrechnung automatisch durchführen. Mit der neuen Series E Finanzierungsrunde in Höhe von 254 Millionen Euro von General Atlantic und bisheriger Investoren (Eurazeo, Bpifrance, Accel Ventures) baut PayFit die bestehenden Standorte – Frankreich, Deutschland, Großbritannien und Spanien – weiter aus und stellt europaweit 400 neue Mitarbeitende ein. Auch das Deutschland-Team von PayFit wird auf über 120 Mitarbeitende erweitert. 

Diese Finanzierungsrunde bei PayFit ist die größte eines französischen HR-Tech Startups und beschert dem Unternehmen mit einer Bewertung von 1,82 Milliarden Euro erstmals den „Unicorn“-Status. 

General Atlantic und bestehende Investoren legen nach 

Die neue Finanzierungsrunde steht unter der Leitung des US-Fonds General Atlantic mit aktiven Beteiligungen der bestehenden Investoren Eurazeo, Bpifrance und Accel. 

Das Startup wird die finanziellen Mittel vor allem in die Weiterentwicklung des Produkts und den Ausbau bestehender Märkte investieren. Das Unternehmen zählt bereits über 6.000 KMU zu seinem Kundenstamm und will seinen Umsatz im nächsten Jahr verdoppeln. Hierzulande unterhält das Unternehmen ein Büro in Berlin und hat zudem bundesweit Mitarbeitende. Am deutschen Standort soll das Team auf über 120 ausgebaut werden. Fokus beim Team-Ausbau liegt dabei vor allem auf den Bereichen Produktentwicklung, Kundenservice und Vertrieb. 

Produkt mit Fokus auf digitale Personalprozesse und Lohnabrechnung

PayFit hilft vor allem kleineren Unternehmen ohne große HR-Abteilungen dabei, alle Personaldaten an einem Ort zu verwalten und so die Lohnabrechnung automatisiert und digital zu erledigen. 

Istvan Laszloffy, Country Manager PayFit Deutschland, erklärt: 

„Die meisten Unternehmen in Deutschland mit weniger als 100 Mitarbeitenden sammeln ihre Personaldaten   in verschiedenen Excel-Tabellen und lagern die Lohnabrechnung an Steuer- oder Lohnbüro aus. Dabei besteht der Löwenanteil der Arbeit aus Sammeln, Aufbereiten und Korrigieren der Daten sowie aus dem Austausch innerhalb des Unternehmens, um diese zu verifizieren. Und genau dieser Teil bleibt auch beim Auslagern trotzdem im Unternehmen und somit auch Arbeitslast und Fehlerquellen. PayFit führt alle Personaldaten von Krankenkasse und Steuer ID über offene Urlaubstage bis hin zur letzten Gehaltserhöhung an einem digitalen Ort zusammen. So haben alle Beteiligten wie Geschäftsführer, Buchhalterin, Personaler oder Mitarbeiterin jederzeit Zugriff, volle Transparenz und wenig manuellen Aufwand. Nicht zuletzt kann die Lohnabrechnung dadurch komplett automatisiert erstellt werden.“ 

Firmin Zocchetto, CEO und Mitgründer des Unternehmens, erklärt:

„Die Markteinführung in Deutschland, Großbritannien, und in Spanien hat uns viele Wachstumsperspektiven eröffnet. Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, die neuen aufgenommenen Mittel für die Entwicklung unserer bestehenden Märkte zu nutzen, in denen unser Wachstumspotenzial immens ist. Mit PayFit haben wir ein skalierbares Unternehmen mit einem Modell aufgebaut, das uns erlaubt schnell zu wachsen und in dem Mitarbeitende gerne arbeiten, weil sie einen echten Einfluss auf unsere Kunden haben können. Diese Finanzierung wird es uns ermöglichen, das rasche Wachstum, das wir von Anfang an hatten, fortzusetzen.“

Chris Caulkin, Managing Director und Head of Technology für EMEA bei General Atlantic, kommentiert: 

„PayFit hat ein innovatives und bahnbrechendes Produkt entwickelt, das die Anforderungen von KMUs in ganz Europa in den Bereichen Lohnabrechnung und Personalverwaltung erfüllt. Wir sehen große Wachstumsmöglichkeiten für das Unternehmen, vor allem mit der Erweiterung des Produkts und dem Ausbau von Marktanteilen in Frankreich und ganz Europa. Wir freuen uns, PayFit und sein Managementteam in diesem nächsten Kapitel zu unterstützen.“

PayFit ist die siebte Investition von General Atlantic in das französische Tech-Ökosystem in den letzten fünf Jahren. 

Philipp Botteri, Partner beim langjährigen Investor Accel, resümiert die rasante Entwicklung PayFits: „Es ist erstaunlich, wie die Gründer Firmin, Florian und Ghislain das PayFit-Team von nur 40 Mitarbeitenden und 60 Kunden im Jahr 2017 – dem Jahr, in dem wir die Serie A-Finanzierung leiteten – auf mittlerweile ein Team von mehr als 700 Mitarbeitenden in vier europäischen Ländern und mit mehr als 6.000 Kunden skalieren konnten. Die einzigartige und flexible Cloud-Architektur von PayFit macht es möglich, die zentralen Personal- und Gehaltsabrechnungsbedürfnisse des großen, noch unterversorgten europäischen KMU-Marktes zu erfüllen. Ich bin gespannt, was das Team mit dieser neuen Finanzierung alles noch erreichen wird!“

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle Siccma Media GmbH

Das könnte dir auch gefallen

spot_imgspot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking