0.4 C
München
Mittwoch, Dezember 7, 2022

Palästinenser melden zwei Tote bei israelischen Einsätzen im Westjordanland

Expertenmeinungen

Ramallah, 01. Sep – Im besetzten Westjordanland sind nach palästinensischen Angaben bei Zusammenstößen mit israelischen Soldaten zwei Palästinenser getötet worden. Einem 25-Jährigen aus einem Flüchtlingslager in Nablus sei am Donnerstag in den Hals geschossen worden, und ein 26-Jähriger aus einem anderen Flüchtlingslager bei Jerusalem sei im Herzen getroffen worden, teilte das palästinensische Gesundheitsministerium mit. Das israelische Militär erklärte, man sei sich der Berichte über zwei getötete Palästinenser bei Einsätzen in der Nacht bewusst. Es führte aus, dass Soldaten in einem Flüchtlingslager Beschuss erwidert hätten. In einem Ort bei Ramallah seien sie zudem gegen gewaltsame Ausschreitungen vorgegangen, bei denen sie mit Steinen und Molotowcocktails beworfen worden seien.

Das israelische Militär führt seit Anfang des Jahres fast täglich Razzien im Westjordanland aus. Häufig gibt es dabei palästinensische Opfer. Nach einer Reihe tödlicher Angriffe in Israel in den vergangenen Monaten kommt es verstärkt zu solchen Durchsuchungen. Israel bezeichnet das Vorgehen als Sicherheitsmaßnahme gegen mutmaßlich militante Extremisten. Die Palästinenser sehen dagegen darin eine Form der kollektiven Bestrafung.

Palästinenser melden zwei Tote bei israelischen Einsätzen im Westjordanland

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Hier findet ihr den aktuellen Livestream zum Thema Web3 NFT Metaverse Talk

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse