Opel stoppt geplante Expansion in China

Date:

spot_img

Hamburg, 16. Sep (Reuters) – Opel legt die vor gut einem Jahr angekündigte Expansion in China auf Eis. Angesichts der aktuellen Herausforderungen für die Automobilindustrie sei es für Opel wichtiger denn je, sich auf klare Prioritäten zu konzentrieren, erklärte das Unternehmen am Freitag auf Anfrage. „Vor diesem Hintergrund und in Anbetracht des erforderlichen Volumens, um einen wirklichen Effekt zu erzielen, lässt Opel die Pläne für einen Markteintritt in China derzeit ruhen.“ Der zum italienisch-amerikanischen StellantisSTLA.MI-Konzern gehörende Rüsselsheimer Autobauer bereite jedoch weiterhin den Eintritt in neue Märkte vor, die schon mit kleineren Volumina eine gute Profitabilität versprächen.

Hintergrund der Entscheidung sind laut „Handelsblatt“ wachsende geopolitische Spannungen zwischen der kommunistischen Führung in China auf der einen und den USA sowie der Europäischen Union auf der anderen Seite. Nationalistische Tendenzen in China, die drakonische Null-Covid-Politik und die Zuspitzung des Konflikts um die Unabhängigkeit von Taiwan erschwerten Opel den Markteintritt in die größte Absatzregion der Welt, berichtete die Zeitung unter Berufung auf Unternehmenskreise. Zudem fehle es Opel aktuell an attraktiven Modellen, die sich spürbar von jenen der Konkurrenz unterschieden, um in China wirklich erfolgreich zu sein.

Der Autobauer hatte im Juli vergangenen Jahres angekündigt, ab 2028 in Europa nur noch Elektroautos anzubieten. Mit dem Angebot wollte die Traditionsmarke außerdem auf den Automarkt in China gehen. Der Absatz von Elektroautos wächst in der Volksrepublik derzeit stark.

Opel stoppt geplante Expansion in China

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Hier findet ihr den aktuellen Livestream zum Thema Web3 NFT Metaverse Talk

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

ABB trennt sich von restlichem Stromnetz-Geschäft

Zürich, 30. Sep - Der Elektrotechnikkonzern ABB verkauft die verbleibende Beteiligung am Stromnetz-Gemeinschaftsunternehmen Hitachi Energy an Hitachi6501.T. Der japanische Konzern habe seine Kaufoption ausgeübt, die im Dezember...

Hornbach hilft Trend zum Energie-Sparen – Prognose bekräftigt

Düsseldorf, 29. Sep - Die Baumarktkette Hornbach hat im zweiten Quartal ihres Geschäftsjahres 2022/23 an Wachstumstempo verloren. Der Konzernumsatz legte von Juni bis August um 2,2...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking