Sonntag, Februar 25, 2024
StartNewsOMV prüft Verkauf von Beteiligungen in Malaysia und Neuseeland

OMV prüft Verkauf von Beteiligungen in Malaysia und Neuseeland

Wien, 27. Feb – Der österreichische Öl-, Gas- und Chemiekonzern OMV denkt über einen möglichen Verkauf seiner Beteiligungen in Malaysia und Neuseeland nach. Der Vorstand habe beschlossen, die Möglichkeiten eines Verkaufs des 50-Prozent-Anteils an dem malaysischen Öl- und Gasunternehmen Sapura Upstream sowie die 100 Prozent der Anteile an der OMV New Zealand zu prüfen, teilte das Unternehmen am Montagabend mit. Der Schritte stehe im Einklang mit der Strategie, das Explorations- und Produktions-(E&P)-Portfolio zu optimieren. 

Die OMV wollte Südostasien zu einer Kernregion ausbauen, wobei der Einstieg bei Sapura 2019 als wichtiger Schritt galt. Der Kaufpreis für den hälftigen Anteil lag damals bei 540 Millionen Dollar. 

Im Rahmen des Verkaufsprozesses werde die OMV in Abstimmung mit den zuständigen Regulatoren und staatlichen Behörden interessierte Parteien in einem ersten Schritt zur Abgabe von Interessensbekundungen und in einem zweiten Schritt zur Abgabe verbindlicher Angebote einladen, erklärte der Konzern. Der Prozess soll über die nächsten Monate stattfinden. Ein möglicher Verkauf müsse noch vom Aufsichtsrat des Konzerns und den zuständigen staatlichen Behörden genehmigt werden.

OMV prüft Verkauf von Beteiligungen in Malaysia und Neuseeland

Quelle: Reuters

Symbolfoto: Copyright [ifeelstock] /Depositphotos.com

Hier finden Sie die aktuellen Livestream-Folgen. Mehr aus Web3, NFT und Metaverse

Kennen Sie schon unser neues Wirtschaftsmagazin „Paul F„? Jetzt bei Readly lesen.

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.