1 C
München
Donnerstag, Dezember 1, 2022

Nissan trennt sich von seinem Russland-Geschäft

Expertenmeinungen

Tokio, 11. Okt – Der Autobauer Nissan verkauft sein Russland-Geschäft an das staatliche Automobilinstitut NAMI für den symbolischen Preis von einem Euro. Nissan muss dafür einen Verlust von rund 100 Milliarden Yen (etwa 708 Millionen Euro) hinnehmen, wie der japanische Konzern am Dienstag mitteilte.

Zu dem verkauften Geschäft gehören auch Produktions- und Forschungseinrichtungen in St. Petersburg sowie das Vertriebs- und Marketingzentrum in Moskau, wie das russische Industrie- und Handelsministerium erklärte. Darüber hinaus könne der Autohersteller sein Geschäft innerhalb von sechs Jahren zurückkaufen.

Nissan hatte die Produktion im März nach dem Einmarsch Russlands in die Ukraine eingestellt und dann beschlossen, sich ganz aus dem Markt zurückzuziehen. Nissan-Hauptinvestor Renault hatte seine Beteiligung an dem russischen Autobauer im Mai Avtovaz für einen Rubel verkauft.

Nissan trennt sich von seinem Russland-Geschäft

Quelle: Reuters

Titelfoto: Symbolfoto

Hier findet ihr den aktuellen Livestream zum Thema Web3 NFT Metaverse Talk

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse