-0.9 C
München
Samstag, Januar 28, 2023

Zielgruppengerechte Berufsorientierung im Social-Media-Style

Expertenmeinungen

nextx zeigt Jugendlichen Karriereperspektiven auf

nextx verbindet Berufsorientierung mit Social Media: Mithilfe einer ausgeklügelten Künstlichen Intelligenz werden Jugendlichen Einblicke in Berufe geboten; in einer zeitgemäßen Form, die sie anspricht und ihnen ermöglicht, authentisch in den Alltag verschiedener Berufe reinzuschnuppern.

Im Jobcenter Fragebogen ausfüllen, Listen durchklicken: Die Berufsorientierung der Arbeitsagentur ist gut gemeint, führt aber an der Realität vieler Jugendlicher vorbei. “Das muss doch auch besser gehen!”, dachte sich das Gründer-Team von nextx aus Heidelberg.  

“Unsere Vision ist, eine Welt zu erschaffen, in der Unternehmen florieren, weil ihre Mitarbeitenden lieben, was sie tun. All das beginnt mit der Wahl des richtigen Berufs”, so das Gründer-Quartett. 

Echte Berufsorientierung gepaart mit nachhaltigem Recruiting 

Ihre neue App im Social-Media-Style bringt Unternehmen und die am besten geeigneten Kandidat:innen für Ausbildung und duales Studium zusammen. Das wird wiederum eine echte Wirkung für die nächste Generation erzielen und große Probleme der Unternehmen und unserer Gesellschaft angehen.

“Eines der größten Herausforderungen heutzutage überhaupt ist Schüler:innen und Studierende als Fachkräfte zu gewinnen: Also wie kann ich junge Menschen von Jobs, insbesondere in Mangelberufen wie Handwerk und Pflege, begeistern?”, so Benjamin Visser, CEO und Gründer von allygatr, dem operativen Venture Capitalist für HR Tech. “Deswegen freut es mich sehr, dass wir mit nextx eine Beteiligung haben, die es schafft, Berufe so darzustellen, wie sie tatsächlich gelebt werden. nextx ermöglicht es, darzustellen, wie Berufe tatsächlich gelebt werden.” 

KI und Transparenz für eine neue Berufsorientierung

nextx bietet eine innovative, KI-gestützte Plattform, um mehr Transparenz zwischen jungen Menschen und Unternehmen zu schaffen. Die berufliche Perspektivenbildung als auch das Recruiting werden sich so nachhaltig verbessern. Die App nutzt hierfür die Attraktivität und Relevanz von Social-Media-Formaten, um Berufsorientierung neu zu denken.

“Es klang nach einer großen Herausforderung, mit tollen Menschen und einem sinnvollen Ziel. Deshalb haben wir es in Angriff genommen”, sagt Mitgründer Sebastian Stark.

Das Gründerteam lernte sich im Rahmen eines Innovations-Hackathons bei SAP kennen. Sebastian Stark und Dan Seiler bringen ihre Erfahrungen aus dem Bildungsbereich ein, Daniel Defiebre und Dr. Panagiotis Germanakos ihre Kenntnisse aus der Softwareentwicklung und dem KI-Bereich. Für nextx arbeiten sie eng mit Schüler:innen und Unternehmensvertreter:innen zusammen. Nur so können sie sicherstellen, dass nextx den Bedürfnissen gleichermaßen gerecht wird.

SAP, ABB und Heidelberger Druckmaschinen sind bereits an Bord

Die Erfolge geben dem Startup aus Heidelberg recht. Mit SAP, ABB oder Heidelberger Druckmaschinen konnte das Team bereits große regionale Pilotkund:innen gewinnen. Gemeinsam entwickeln sie derzeit spannende Inhalte, welche die ersten Nutzer:innen der App schon bald erleben werden können. 

nextx wurde bereits durch mehrere staatliche Förderprogramme ausgezeichnet – sowohl für die technische Innovation als auch für das innovative Geschäftsmodell. 

“Daher können wir sagen, dass wir offiziell doppelt staatlich geprüfte Innovatoren sind”, witzeln die Gründer.

O-Ton Benjamin Visser  “ Ich freue mich total, dass nextx Teil unserer allygatr-Familie ist.”

Quelle allygatr | The operative HR Tech VC

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse