Freitag, Juni 21, 2024
StartKlima EnergieNetzagentur legt Indikatoren zur Gasversorgung vor - alle stabil

Netzagentur legt Indikatoren zur Gasversorgung vor – alle stabil

Düsseldorf, 25. Nov – Die Bundesnetzagentur will anhand von fünf neuen Indikatoren beurteilen, ob im Winter eine Gasmangellage in Deutschland droht. „Die Indikatoren geben uns eine schnelle Einschätzung und Prognose zur aktuellen Lage“, sagte der Präsident der Regulierungsbehörde, Klaus Müller, am Freitag. „Stand heute sind alle Indikatoren stabil“, betonte er. 

Der Regulierer werde die Gasversorgung anhand einer Temperaturprognose, des temperaturbereinigten Gasverbrauchs, der Speicherfüllstände, der Lage in den Nachbarländern und der Beschaffung von Regelenergie beurteilen. Dies erfolge für jeden Indikator in den Stufen stabil, angespannt und kritisch. Die Indikatoren sollen „Anhaltspunkte bei einer Diskussion einer Gasmangellage und um die Ausrufung der Notfallstufe sein“.

Die Entscheidung über die Ausrufung einer Notfallstufe liege aber bei der Bundesregierung, betonte Müller. Bei einer Gasmangellage drohen Eingriffe in die Versorgung. Müller pochte weiter auf Einsparungen, diese müssten bei 25 Prozent liegen – bisher hatte Müller in der Regel von „mindestens 20 Prozent“ gesprochen.

Netzagentur legt Indikatoren zur Gasversorgung vor – alle stabil

Quelle: Reuters

Symbolfoto: Bild von Tom auf Pixabay

Hier findet ihr die aktuellen Livestream-Folgen. Mehr aus Web3, NFT und Metaverse.

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.