-0.2 C
München
Samstag, Januar 28, 2023

Mehrheit fürchtet sich vor Gefahren im Internet

Expertenmeinungen

Frankfurt, 02. Nov – Ob Datendiebstahl oder Online-Betrug – im Internet lauern viele Gefahren. Deshalb ist der Mehrheit der Deutschen einer Umfrage zufolge bei Aktivitäten im Netz unwohl. 52 Prozent der Befragten fühlten sich eher oder sehr unsicher, hieß es in einer am Mittwoch veröffentlichten Erhebung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. Beim aktiven Schutz gegen Online-Kriminalität sähen sich 70 Prozent der Befragten selbst in der Verantwortung, ergab die Umfrage weiter. Für den Rest seien der Staat oder Unternehmen wie Internet-Anbieter beziehungsweise Hersteller von Hard- und Software in der Pflicht. 

Cyber-Angriffe könnten jeden treffen, warnte Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder. „Wichtig ist, nicht den Kopf in den Sand zu stecken, sondern ganz grundsätzliche Schutzmaßnahmen zu ergreifen. Dazu gehören etwa das Einspielen von Software-Updates und der Einsatz von Virenscanner und Firewall ebenso wie die Nutzung sicherer Passwörter und der Zwei-Faktor-Authentifizierung.“ 

Mehrheit fürchtet sich vor Gefahren im Internet

Quelle: Reuters

Bildquelle: Bild von fancycrave1 auf Pixabay

Hier findet ihr den aktuellen Livestream zum Thema Web3 NFT Metaverse Talk

- Advertisement -spot_img
spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse