Dienstag, Dezember 5, 2023
StartBörseKursverluste an der Wall Street - Alle Augen auf Powell

Kursverluste an der Wall Street – Alle Augen auf Powell

Frankfurt, 07. Feb – Wenige Stunden vor einem mit Spannung erwarteten Auftritt von US-Notenbank-Chef Jerome Powell hat die Wall Street niedriger eröffnet. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte lag am Dienstag zur Eröffnung 0,4 Prozent tiefer auf 33.768 Punkte. Der breiter gefasste S&P 500 verlor 0,2 Prozent auf 4104 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq lag kaum verändert bei 11.890 Punkte. 

Von Powells Auftritt erhoffen Anleger sich Hinweise auf die künftige Zinspolitik der Fed. Der robuste Arbeitsmarktbericht vom vergangenen Freitag hatte für wieder aufgeflammte Zinsängste gesorgt und die Kurse nach unten getrieben. „Bevor die Fed eine Änderung ihrer Zinspolitik rechtfertigen kann, müssen sowohl der Arbeitsmarkt als auch die Inflation sich abkühlen, „, sagte Finanzmarkt-Experte Russ Mould vom Brokerhaus AJ Bell. 

Bei den Einzelwerten stiegen die Titel des Flugzeugbauers Boeing um 1,7 Prozent, nachdem er bekannt gab, dieses Jahr etwa 2000 Stellen streichen zu wollen. Zudem zogen die Aktien von Microsoft vor der erwarteten Ankündigung einer Milliarden-Investition in die Software ChatGPT um 1,4 Prozent an. Die Wertpapiere des angeschlagenen Konzerns Bed Bath & Beyond stürzten im Gegenzug um mehr als 45 Prozent ab, nachdem das Einrichtungshaus mitteilte, eine Milliarde Dollar zur Konkurs-Abwendung aufbringen zu wollen. 

Kursverluste an der Wall Street – Alle Augen auf Powell

Quelle: Reuters

Symbolfoto: Bild von Burnel Pierre-Louis auf Pixabay

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung

Anzeigen

Neueste Beiträge

Das könnte dir auch gefallen!

Erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.