Korrektur von abnormalen Werten

Date:

Ein Marktkommentar von Aurèle Storno, Chief Investment Officer Multi Asset bei Lombard Odier IM:

Mit Blick auf das zweite Halbjahr, ist es an der Zeit, Bilanz zu ziehen und zu schauen wo die Märkte nach diesen beiden außergewöhnlichen Quartalen stehen. Innerhalb weniger Monate wurden mehrere der wichtigsten Märkte der letzten zwanzig Jahre von Schocks ungekannten Ausmaßes heimgesucht, die die drei wichtigsten Anlageklassen diversifizierter Portfolios betrafen: Anleihen, Aktien und Rohstoffe. Kurz und gut:

  • Die Realzinsen in den USA und Europa stiegen in diesem Zeitraum um mehr als 100 Basispunkte; Staatsanleihen verloren fast 10 % (Bloomberg Global Government Index, abgesichert in USD), so viel wie nie zuvor.
  • Die globalen Aktienmärkte fielen um bis zu 20 %;
  • Rohstoffe stiegen um mehr als 30 %.

Zu Beginn des Jahres 2022 befanden wir uns in einer einzigartigen Situation, in der Aktien und Anleihen gemeinsam überbewertet waren. Die 10-jährigen US-Renditen waren um 200 Basispunkte zu niedrig. Die US-Aktien lagen 90 % über ihrem fundamentalen Wert. Nach diesen einfachen Modellen war die Überbewertung von Anleihen auch die extremste, da sie beispiellos war und eine extrem akkommodierende Geldpolitik widerspiegelte. Die Rohstoffpreise lagen insgesamt nahe an ihren fundamentalen Bewertungen.

Die aktuelle Situation ist ganz anders. Mit dem Schock, der bisher im Jahr 2022 zu beobachten war, hat sich die Bewertungsrangliste stark verändert. Jetzt sind die US-Zinsen fast wieder auf ihrem fundamentalen Bewertungsniveau, während der S&P500 immer noch etwa 7 % darüber liegt. Jetzt sind es dagegen die Rohstoffe, die teuer erscheinen: Sie liegen 80 % über ihrer fundamentalen Bewertung, was die Probleme widerspiegelt, mit denen die Angebotsseite nach einem Mangel an Investitionen in diesem Sektor zu kämpfen hat.

Diese Analyse führt uns zu der Annahme, dass wir derzeit eine vorübergehende Rotation erleben. Die Exzesse im Zusammenhang mit der überbordenden Liquidität sind teilweise beseitigt worden, was die Tür zu attraktiveren Bewertungen für die Grundbausteine von Multi-Asset-Portfolios öffnet. Wenn sich das Wachstum in den nächsten sechs Monaten verlangsamt, könnte der Stress bei den Rohstoffen zunehmen. Hüten Sie sich vor Rotationen zwischen den Anlageklassen: Wie wir in diesem Jahr gelernt haben, können sie sehr gefährlich sein. Einfach ausgedrückt, ist dieses Jahr wahrscheinlich eine Geschichte der Korrektur von abnormalen Bewertungen – dieses Risiko ist jetzt teilweise vom Tisch.

Abbildung 1. Fundamentale Bewertung der drei wichtigsten Bausteine von Multi-Asset-Portfolios

Korrektur
Quelle: Bloomberg, LOIM
Korrektur
Quelle: Bloomberg, LOIM
Korrektur
Quelle: Bloomberg, LOIM

Korrektur von abnormalen Werten

Foto von Aurèle Storno (Quelle: LOIM)

Wichtige Entwicklungen zur Ukraine.

FUNDSCENE DAILY NEWS

FUNDSCENE DAILY NEWS - erhalte ab sofort alle wichtigen Nachrichten des Tages um 19 Uhr kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch gefallen

China und die Entwicklung an den Märkten

Ein Kommentar von Yoram Lustig, Portfolio Manager bei T. Rowe Price, zu China und den Entwicklungen an den Märkten: „Die Reise der Sprecherin des US-Repräsentantenhauses...

Steigende Zinsen stärken Versicherungen

Ein Kommentar von Plenum Investments: Der Versicherungssektor ist besser kapitalisiert als noch zu Beginn des Jahres. Die positiven Effekte der Zinssteigerungen überkompensieren andere Marktbewegungen wie...
spot_img
spot_img

The latest

Share post:

Popular

Breaking