1.3 C
München
Donnerstag, Dezember 1, 2022

Kommentar zur Zinserhöhung der Bank of England von Aegon Asset Management

Expertenmeinungen

James Lynch, Fixed Income Manager von Aegon Asset Management, kommentiert die heutige Entscheidung der Bank of England, den Leitzins von 1,75 % um 0,5 % auf 2,25 % zu erhöhen.

„Da der Markt vor der BoE-Sitzung mit 67 Basispunkten gerechnet hatte, wäre eine Erhöhung um 50 oder 75 Basispunkte eine Überraschung gewesen. Am Ende gab es eine Dreiteilung. Drei für 0,75 %, fünf für 0,50 % und einer für 0,25 %. Die Überraschung war, dass das neue Ausschussmitglied Swati Dhingra sich nur für 25 Basispunkte entschied, was bedeutet, dass der Ersatz für den hawkischen Michael Saunders ein direkter Tausch gegen eine dovische Haltung gewesen ist.

Es wurde auch bestätigt, dass der aktive Verkauf von Staatsanleihen in der Woche vom 3. Oktober beginnen wird, und natürlich wurde erwähnt, dass die BoE die Auswirkungen des Wachstumsplans der Regierung bewerten wird. 

Nach der heutigen Ankündigung wird der Markt seine Aufmerksamkeit schnell auf den Finanzplan am 23. Oktober richten und darauf, um wie viel die BoE die Zinssätze anheben muss, um die stimulierenden Bemühungen der neuen Regierung auszugleichen.“

Kommentar zur Zinserhöhung der Bank of England von Aegon Asset Management

Foto von James Lynch (Quelle: Aegon AM)

Tipp: Dividenden ausländischer Aktien werden doppelt besteuert, 
dieses Finanztool erledigt Deine Rückerstattung

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge

Web3, NFT & Metaverse